Spezial-Abo

Der neue Musikexpress mit Anohni – jetzt am Kiosk und im App Store

von

Titelgeschichte: Anohni – To Be A Beautiful Girl

Antony Hegarty ist jetzt Anohni. Und eine Frau. Ihr erstes Album seit sechs Jahren ist eine radikale Abkehr vom Gewohnten. Keine Balladen mehr, keine Kammermusik. HOPELESSNESS ist ein Versuch, alle Probleme der Welt unter einen Hut zu bekommen – und tanzbar zu machen. Was ist passiert? Eine Begegnung mit einer Künstlerin, die bei sich angekommen ist.

ME0516_Anohni

Trümmer – Selbstoptimierung? Bye Bye!

Das schwierige zweite Album der Hamburger Musikgruppe Trümmer ist von einer überraschend deutlichen Abkehr vom gesellschaftlich engagierten Sound des Debüts geprägt. Das nach William S. Burroughs’ gleichnamigem Buch benannte INTERZONE ist eine Sammlung von Songs über das Sich-Verlieren, das Sich-selbst-Vergessen, den Rausch. Auf einmal singt Paul Pötsch, er sei „somewhere in between“. Wird aus dem Sänger mit dem Bubengesicht nun ein Druffi auf David Bowies Spuren?

ME0516_Trümmer

Drangsal – Das obszöne Werk

Menschliche Angründe als musikalischer Motor: Max Gruber nennt sich Drangsal, macht drastischherzergreifenden 80s-Pop und trägt seine radikale Seele in der Welt spazieren. Über das Ziel, die Menschen Menschen zu erregen, schießt er wieder und wieder heraus.

ME0516_Drangsal

Adam Green & Macaulay Culkin – „I would fuck you and totally have your kids!“

Stell Dir nur mal vor: Der große Poster-Kinostar Deiner Kindheit und das große Idol Deiner Indiejugend in einer großen Geschichte! Hier ist sie. Adam Green hat einen quietschbunten Film über Tausendundeine Nacht gedreht, „Adam Green’s Aladdin“. Darin spielt nicht nur Green mit, sondern auch sein langjähriger Buddy, der Post-Kinderstar Macaulay Culkin („Kevin – Allein zu Haus“). Wir trafen die Beiden in Paris und liessen sie erzählen. Ein Gespräch über Freundschaft, Pizza, Porno und darüber, warum der 3D-Drucker die Wunderlampe der Zukunft sein wird. Champagnerrausch inklusive.

ME0516_AdamGreen_MacaulayCulkin

>>> zur Direktbestellmöglichkeit des neuen Musikexpress

Die Mai-Ausgabe des Musikexpress gibt’s jetzt am Kiosk und im App Store – hier die Themen in der Übersicht.

Der neue Musikexpress – die Themen im Überblick

Titelthema: Anohni

Themeninterview: Fran Healy (Travis) über das kleine Glück

Backstage: Bosse

ME-Gespräch: Sibylle Berg

ME-Helden: PJ Harvey

ME0516_CDimHeft

CD: Der Soundtrack zum Heft mit Trümmer, The Last Shadow Puppets, J Dilla u.v.m.

Tracklist:

01 Teleman – „Dusseldorf“
02 Trümmer – „Nitroglyzerin“
03 The Last Shadow Puppets - „Aviation“
04 Andrew Bird – „Left Handed Kisses“ feat. Fiona Apple
05 K-X-P – „To Believe“
06 J Dilla – „The Introduction“
07 The Heavy – „What Happened To The Love?“
08 Babymetal – „Karate“
09 Adam Green – „Never Lift A Finger“
10 Klaus Johann Grobe – „Geschichten Aus Erster Hand“

Der neue Musikexpress – jetzt auch als App erhältlich!

Mit der Ausgabe Mai 2016 gibt es Musikexpress wieder als App: Die aktuelle Ausgabe findet Ihr im iTunes Store, als App für iPad, iPhone & iPod Touch.

Musikexpress im Abo – als Gratis-Prämie stehen zur Wahl:

1-Jahres-Abo:

Anohni – Hoplessness (LP), Drangsal – Harieschaim (LP, Limited Edition), Jeff Buckley – You And I (2LPs, 180 g), PJ Harvey – The Hope Six Demolition Project (LP, Limited Edition) oder Gutschein Ihrer Wahl (20 €: iTunes, H&M, Zalando, IKEA, jpc)

>> zur Bestellmöglichkeit des Musikexpress-Abos

>> zur Direktbestellmöglichkeit des neuen Musikexpress

Der neue Musikexpress – vom 14. April 2016 an erhältlich.


Ein ganzer TV-Abend mit Chilly Gonzales – am 16. Oktober auf Arte
Weiterlesen