Highlight: 30 Jahre Mauerfall: Diese Songs hätte es ohne die Wiedervereinigung so nicht gegeben

Popkolumne, Folge 49

„Was stimmt nicht mit Euch?“: Antilopen Gang, Dschungelcamp 2020, „Big Bang Theory“ – Die Popwoche im Überblick

LOGBUCH: KALENDERWOCHE 03/2020

Die Schlüsselfrage ist nicht: Welchen Song singt man am besten beim Karaoke? Sondern: Kenne ich auch wirklich die Strophe eines Stücks – und nicht nur den Refrain?
So scheiden schon mal sehr viele Stücke aus, bei denen man sonst unbeholfen wie ein kleiner dummer Bär ins Mikro gerätselt hätte.

Ich entschied mich gemeinsam mit einer bildenden Künstlerin für ein creepy Duett: „Im Wagen vor mir“. Leider nicht im Original von Henry Valentino verfügbar, sondern nur in der hemdsärmeligen Hunde-Version der Toten Hosen (aka Die Roten Rosen), was aber nach dem dritten Alkohol und in wohlfeiler Runde auch schon nicht mehr ins Gewicht fiel.
„Im Wagen vor mir“ ist einfach der perfekte Karaoke-Song. Man hat sogar für die Raucherpause danach noch Gesprächsstoff: „Was um Himmels Willen ist das denn für ein furchtbarer Stalker-Text?“

Bye, bye, mein schönes Mädchen, gute Reise!

INTERVIEW DER WOCHE: ANTILOPEN GANG

Nächste Woche erscheint das dritte Album der Antilopen Gang (ABBRUCH ABBRUCH). Schon seit dem vergangenen Jahr geben die drei Boys mit dem offensiven Swag immer wieder Vorabvideos raus. Ihre Selbstinszenierung flimmert darin zwischen lustigen Losern und linksradikalen Alphas. Kann die Stücke inklusive Videos eigentlich alle empfehlen: „Lied gegen Kiffer““Wünsch dir nix“, „2013“, „Der Ruf ist ruiniert“ und ganz frisch die entwaffnend aufrichtigen Sex-Beichten von „Bang Bang“.
Und auch wenn es in einer Kolumne den Rahmen sprengt, habe ich Koljah, Panik Panzer und Danger Dan um ein Interview gebeten. Wir haben es auch übertrieben kurz gehalten. So kann’s gehen:

Hallo, wie geht’s euch gerade?
Nicht gut. Unsere Wälder sterben.

Gab’s verworfene Ideen für den neuen Plattentitel?
Ja, „Apotheker, dein Trank wirkt“ und „Apfel der Zwietracht“.

Eine Lieblingszeile des Albums?
„Ich quäle mir ein leicht debiles Grinsen auf den Totenkopf“

Eine Zeile, die ihr selbst schon nicht mehr so recht kapiert?
„Was, Gott ist tot? Bruder, Nietzsche ist tot / Alle sind tot, wir sind tot, sogar der Tod ist jetzt tot“.



„These Girls: Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte“ ist eine besondere Pop-Chronik
Weiterlesen