Toggle menu

musikexpress

Suche
Jahresvorschau

11 Festivals 2018, für die Ihr Euch jetzt schon Tickets sichern könnt (und solltet)

von

Weihnachten lagen schon wieder keine Festivaltickets unter Eurem Baum? Dann müsst Ihr Euch wohl selbst beschenken. Vorfreude soll schließlich auch nach den Feiertagen die schönste Freude bleiben!

Hurricane/Southside

Die Zwillingsfestivals finden 2018 vom 22. bis zum 24. Juni statt und haben mit den ersten Bandbestätigungen bewiesen, dass auch bei der kommenden Ausgabe ein variantenreiches Line-Up zu erwarten ist. Bisher bestätigte Acts sind unter anderem Arcade Fire, Billy Talent, Marteria und Justice. Tickets sind bereits im Verkauf und starten bei 179 Euro (Hurricane), respektive 199 Euro (Soutuhside) für die klassischen 3-Tage-Kombitickets. Wer etwas mehr Komfort präferiert, wird aus einer breiten Auswahl von Resort-Tickets fündig. Die Preise hierfür starten bei 309 Euro (Hurricane).

Das war das Hurricane 2017 – Goodbye Scheeßel, bis 2018!

Rock Am Ring/Rock Im Park

Nach zwei Jahren im Exil kehrte Rock Am Ring 2017 zurück an seinen Ursprungsort, dem Nürburgring in der Eifel. Auch 2018 wird es am ersten Juni-Wochenende dort und auf dem Nürnberger Zeppelinfeld Rock-, Pop- und auch immer wieder Rap-Musik zu hören geben, was die ersten Bestätigungen der Veranstalter unterstreichen. Neben den Zugpferden Foo Fighters und Gorillaz werden auch nationale Größen wie Casper und Milky Chance bei RaR und RiP auftreten. Tickets sind auch schon erhältlich. Während das Festival-Ticket für Rock Am Ring 169 Euro kostet, Ihr aber zum Campen ein weiteres Ticket für 50 Euro erstehen müsst, ist bei Rock Im Park im Preis von 219 Euro für das Kombiticket bereits alles inkludiert.

Melt

Zum 21. Mal lädt das MELT mit Elektro- und Gitarrenklängen zum Tanz. Erneut wird das Festival in der Stadt aus Stahl, Ferropolis, in Sachsen-Anhalt stattfinden. Im Schatten der ehemaligen Braunkohlebagger werden 2018 unter anderem Florence + The MachineThe xx und Tyler, The Creator auftreten. Wer diese und die weiteren Konzerte vom 13. bis zum 15. Juli nicht verpassen möchte, kann sich bereits ein Wochenend-Ticket für 109 Euro oder das VIP-Ticket für 249 Euro sichern. Wer nur einen Tagesausflug nach Gräfenhainichen plant, ist mit 69 Euro dabei.

Melt Festival 2017: Eine Geburtstagsparty, die lange nicht in Fahrt kommt

splash!

Vom 6. bis zum 8. Juli gibt es in Ferropolis Rap und R’n’B auf die Ohren. Die 21. Ausgabe von Deutschlands größtem HipHop-Festival lässt sich nicht lumpen und hat mit CasperCro und Skepta die ersten Hochkaräter bestätigt. Die Tickets verkaufen sich wie geschnitten Brot, die erste Preisstufe ist bereits ausverkauft. Für 129 Euro könnt Ihr Eintrittskarten der zweiten Preisstufe erwerben. Bei Tagestickets ist die Auswahl extrem eingeschränkt: Ausschließlich für den abschließenden Sonntag könnt Ihr Euch Einzeltickets zum Preis von 69 Euro sichern.

Taubertal

Am westlichen Rand Bayerns, an der Grenze zu Baden-Württemberg gelegen, beheimatet Rothenburg ob der Tauber seit 1996 das Taubertal-Festival, das sich mit seinen knapp 20.000 Besuchern zu einem der größten Open-Airs im Süden der Republik entwickelt hat. So dürfte es auch nicht verwundern, dass vom 10. bis zum 12. August große Namen wie Beatsteaks, Cypress Hill, Kraftklub und Marteria die malerisch gelegenen Bühnen des Festivals bespielen werden. Beim Ticketkauf hat man eine große Auswahl, so gibt es für 129 Euro das 3-Tages-Ticket und für 227 Euro die VIP-Version. 1-Tages-Tickets werden auch angeboten, hier liegt der Preis bei 63 Euro, beziehungsweise 99,50 Euro für die Premium-Variante.

Kosmonaut

Kaum zu glauben, aber Kraftklub treten einmal mehr als Headliner auf dem von ihnen selbst aus der Taufe gehobenen Festival auf. Doch keine Bange, das Zwei-Tages-Open-Air, das am 29. und 30. Juni am Stausee Rabenstein am Stadtrand von Chemnitz stattfindet, ist viel mehr als eine reine Party für Fans der Gruppe mit K. Dafür sorgt alleine schon das ausgewogene Booking, das fürs kommende Jahr bereits Schmankerl wie Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi bestätigt hat. Tickets für die Sause gibt es für 83,40 Euro, wer auf dem Festivalgelände auch campen möchte, zahlt noch 17 Euro für ein extra Camping-Ticket.

Roskilde

Eines der ältesten und größten Festivals Europas – und eines, in das man sich einfach nur verlieben kann. Nicht nur wird das Roskilde Festival im gleichnamigen Ort in Dänemark zum Großteil von Ehrenamtlern geschmissen, seinen Gewinn schüttet die Veranstaltung auch noch an gemeinnützige Zwecke aus. Da drückt man schon einmal gerne etwas mehr Geld für ein Ticket ab, insbesondere, wenn man dafür auch noch Jahr für Jahr ein Line-Up der Superlative geboten bekommt. Für 2018 wurden bereits Bruno Mars, Talking-Heads-Kopf (haha) David Byrne und Stormzy bestätigt. Das Ticket, das dem Besucher Zutritt zu sieben (7!) Tagen Roskilde-Wahnsinn zusichert, kostet umgerechnet 301,65 Euro.

Weshalb wir uns in das Roskilde Festival 2017 verliebt haben

CTM

„Festival For Adventurous Music And Art“ ist der Slogan des CTM, das vom 26. Januar bis 4. Februar in Berlin stattfindet. Und wie man daraus bereits schließen kann, ist das Festival, das alle Facetten des Kulturbetriebs in sich zu vereinen sucht, eines, das seine Besucher auch fordert. Sei es beim HackLab, bei Diskussionsrunden oder beim Besuchen von Kunstinstallationen. Musik gibt es ebenfalls im Programm und so werden unter anderem Lydia LynchDarkraver und Schwefelgelb im Rahmen des CTM auftreten. Der Ticketpreis startet bei 115 Euro und geht rauf bis zu 190 Euro für den „Connect Pass Gold“, mit dem Ihr Zutritt zu allen transmedialen Veranstaltungen erhaltet.

Maifeld Derby

Mit dem Maifeld Derby setzt man immer aufs richtige Pferd. Okay, dieses kleine Wortspiel ist ziemlich flach, findet das Festival doch alljährlich in und um eine Mannheimer Pferdesportanlage statt, dennoch trifft es den Nagel auf den Kopf. Denn das liebevoll organisierte und niemals überlaufene Open-Air bietet seit Jahren eines der spannendsten Bookings der Republik an. Auch 2018 darf man sich auf eine Vielzahl Indie-Darlings und Newcomer freuen. Bereits bestätigt ist unter anderem eine rare Festivalshow von Deerhunter. Darüber hinaus werden auch Klangstof und Young Fathers vom 15. bis zum 17. Juni in der Heimatstadt der Deutschen Pop-Akademie auftreten. Derzeit läuft die Frühbucherphase des Vorverkaufs, für 95 Euro könnt Ihr Euch Euer Ticket sichern.

Appletree Garden

„Wie Glastonbury, nur in schöner“ – mit diesem euphorischen Vergleich haben wir das Appletree Garden nicht ohne Grund vor einigen Jahren geadelt. Das kleine Waldlichtungsfestival im niedersächsischen Diepholz kann seit Jahren damit rechnen noch vor der Bekanntgabe des finalen Line-Ups restlos ausverkauft zu sein. Darüber hinaus beweisen die Booker konstant einen besseren Riecher als jedes Trüffelschwein, entwachsen doch viele Bands bereits in der nächsten Saison der familiären Größe des ehrenamtlich organisierten Festivals. Wer aus dem 2018er-Line-Up den Sprung auf die ganz großen Bühnen schafft, ist noch nicht abzusehen, stehen doch erst fünf Acts fest, darunter etwa Olli Schulz und die Leoniden. Eines ist jedoch gewiss: Die Tickets, die Ihr derzeit noch zum Preis von 82 Euro ergattern könnt, werden sehr bald vergriffen sein.

Immergut

Immer gut und immer schon auf der Mecklenburgischen Seenplatte zuhause: Das Immergut zählt seit 2000 zu den liebenswürdigsten kleinen Festivals Deutschlands. 2018 scheint keine Ausnahme zu werden: Bisher wurden Auftritte von Ty Segall, Gurr, Ilgen-Nur, Kat Frankie, Bayonne und Maurice & Die Familie Summen bestätigt. Das Immergut Festival 2018 geht am 25. und 26. Mai über die Bühne, der Kartenverkauf läuft schon – Tickets gibt es ab 65 Euro.

Festivals – Infos, Highlights, News

mehr: , , , , , , , , , , , ,
nächster Artikel
voriger Artikel

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen