Spezial-Abo

Fred Durst arbeitet an autobiographischer Serie

von

2011 arbeitete Fred Durst mit „Douchebag“ bereits an der ersten Serie über sein Leben. In der Sitcom von CBS ging es um einen Rockstar, der versucht, sich um seine junge Familie zu kümmern. Nun berichtet TV Guide, dass Durst zusammen mit CBS an einer neuen Drama-Serie namens „The Noise“ arbeitet.

„The Noise“ von und mit Fred Durst soll wieder autobiographisch sein und von einem jungen Künstler in den Neunzigern handeln, der zuhause einige Probleme hat und schließlich, Überraschung, eine erfolgreiche Band gründet.

Als Produzenten sind Eric und Kim Tannenbaum mit an Bord, die vor allem für ihre Arbeit bei „Two And A Half Men“ bekannt sind.

Durst selbst hatte in den vergangenen Jahren mehrere Gastauftritte in Filmen und Serien („Dr. House“) und führte bei einer Reihe kleinerer Filmprojekte Regie („The Education Of Charlie Banks“, „The Longshots“).

Limp Bizkit arbeiten seit 2012 an einem Nachfolger ihres 2011er Albums GOLD COBRA.



„The Masked Singer“: Das waren die besten Auftritte der vorherigen zwei Staffeln
Weiterlesen