Spezial-Abo

David Hasselhoff kommt nach Deutschland: Neue Serie mit Henry Hübchen für RTL

von

Rettungsschwimmer in „Baywatch“, ein sprechendes Auto fahrender Ritter in „Knight Rider“ und jetzt Agent in der neuen RTL-Serie „Ze Network“:  David Hasselhoff kommt zurück auf die Bildschirme – in Deutschland.

In der internationalen Koproduktion für RTL und CBS wird David Hasselhoff, 68, an der Seite von Henry Hübchen, 74, spielen. Letzterer galt bereits in den 1980er- und 1990er-Jahren als Theaterstar in der ehemaligen DDR, 2005 wurde er für „Alles auf Zucker!“ mit dem Deutschen Filmpreis als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Zuletzt spielte der Berliner in den „Känguru-Chroniken“, die im März 2020 in die Kinos kamen.

David Hasselhoff 1983 an der Seite von „K.I.T.T.“, dem Kultauto.
Henry Hübchen 2001 in „Sass – Die Meisterdiebe“

Schwarzer Humor und ein Jugendheld

In dem Agententhriller „Ze Network“ spielen Hübchen und Hasselhoff sich selbst. In der wendungsreichen Geschichte sollen sich die beiden Schauspieler in Deutschland in das Zentrum einer internationalen Verschwörung ehemaliger Attentäter des Kalten Krieges stürzen, ausgelöst durch eine Theaterrolle. So beschreibt es die Mediengruppe RTL Deutschland.

„Eine Geschichte mit Wahnsinnstempo, fantastischen Darstellern, waghalsigen Wendungen und so viel schwarzem Humor, dass einem fast schwindelig werden kann. Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit Syrreal und CBS Studios auf diese wilde Reise gehen dürfen und sind glücklich, dass wir ein Ausnahmetalent wie Henry Hübchen und den Helden unserer Jugend – David Hasselhoff – für diese Serie gewinnen konnten“, sagt Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction der Mediengruppe RTL Deutschland.

Hasselhoff ist in der Serie auch als Executive Producer involviert. Der Dreh soll im Sommer in Deutschland starten.

NBC NBCUniversal via Getty Images
United Archives kpa/United Archives via Getty Im

Xavier Naidoo: Bürgerschaft stimmt gegen Auftritte in der Stadthalle Rostock
Weiterlesen