Highlight: Babylon Berlin: Der Schauspieler Christian Friedel sitzt in seiner Band am Piano

„Hot Dog“-Trailer: Haben Til Schweiger und Matthias Schweighöfer ihren bisher schlechtesten Film gedreht?

Bei Warner Bros Deutschland hat man gerade Grund zum Jubeln: Mit „Bullyparade – Der Film“ konnte man sich den Spitzenplatz der Kinocharts sichern. Mit so viel Erfolg im Rücken hat das Studio direkt einen kurzen Trailer zum kommende Schweiger/Schweighöfer-Film veröffentlicht. „Hot Dog“ heißt die Buddy-Komödie, in der Macho-Schweiger dem schüchternen, aber total süßen Schweighöfer mal beibringt, wie ein echter Kerl Frauen klarmacht. Dass die beiden deutschen Schauspielgrößen immer noch Filme nach diesem Schema drehen, grenzt dabei fast an Satire.

Es bahnt sich ein Flop an, bereits der letzte gemeinsame Auftritt von Schweighöfer und Schweiger ging am Publikum vorbei. In „Vier gegen die Bank“ planten sie unter der Regie von Wolfgang Petersen einen Bankraub. Der Film startete Weihnachten 2016 in den Kinos und ging trotz Starpower unter. Schlechtes Zeichen für „Hot Dog“: Die Bild-Zeitung berichtete schon vor einiger Zeit von einem Test-Screening, bei dem die Zuschauer katastrophal wenig Zuspruch für den Film signalisierten. Die Macher wehrten sich zwar in einem Statement, der nun veröffentlichte Teaser lässt aber tatsächlich wenig Gutes erahnen.

Vorhang auf für Pimmelwitze:


Zum 20. Jubiläum: Tele 5 zeigt ein Jahr lang jeden Freitag „Bang Boom Bang“
Weiterlesen