I Need More Rings: Ringe aus Panzerketten

Manchmal ist die beste Inspiration, das eigene Verlangen. Wenn man etwas liebend gerne hätte, es aber nirgendwo finden kann und dann kurzerhand beschließt, es selbst zu machen. So ging es den beiden Berliner Designerinnen hinter dem neuen Label I need more rings, die sich bisher kreativ in Grafik & Foto und Werbung & Drama austobten, dann aber eine alte Panzerkette fanden und beschlossen, daraus den Schmuck zu machen, den sie schon immer tragen wollten. Seither streifen sie auf der Suche nach alten Vintageketten über Flohmärkte und durch Archive und machen Ringe, die massiv und maskulin sind, trotzdem aber frei sind von jeder 80er-Jahre-Ironie.

Denn indem sie feingliedrige Goldketten in Form des Unendlichkeitssymbols um zwei Finger wickeln, vier Stück aneinander ketten oder sie verheißungsvoll nach Songtiteln „My love is your love“ oder „My wild love“ benennen, besitzt der Schmuck von „I need more rings“ ebenso viel romantische Träumerei wie ein Ring von Tiffany’s, nur sind sie um einiges erschwinglicher und vor allem: für moderne Mädchen gemacht.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Die 50 besten Punk-Alben aller Zeiten
Weiterlesen