„Indiana Jones 5“: Wird Harrison Ford doch durch Chris Pratt ersetzt?

von

Wie die Newsseite „Comicbook“ berichtet, sind nun doch Gerüchte darüber im Umlauf, dass nicht mehr Harrison Ford in „Indiana Jones 5“ zurückkehren wird, sondern stattdessen Chris Pratt in die Kult-Rolle schlüpfen soll. So behauptet der bekannte Hollywood-Insider und Autor Daniel Richtman, dass Lucasfilm plane, den „Guardians of the Galaxy“-Schauspieler in einer jüngeren Ausgabe von Indy auftreten zu lassen. Doch ist dem wirklich so? Sowohl Lucasfilm als auch Ford selbst haben die Meldung bisher dementiert. Wie der Musikexpress bereits berichtete, sagte Produzent Frank Marshall zu „Den of Geek“ im vergangenen Monat sogar: „Es wird nur einen Indiana Jones geben und das ist Harrison Ford.“

Weiterhin sagt Richtman, dass Disney mehrere Spin-Off-Filme, eine Disney+-Serie sowie eine Zeichentrickserie zu „Indiana Jones 5“ in Auftrag geben wolle. Obwohl Daniel Richtman in früheren Fällen mit seinen Insider-Informationen oft Recht behalten hatte, scheinen diese allerdings etwas weit her geholt zu sein – vor allem, da alle offiziellen Quellen etwas Gegensätzliches behaupten.

So ist es erstmal sicherer, sich auf die offiziellen Informationen von Seiten des Studios zu verlassen: Bisher wurde bloß öffentlich gemacht, dass anstatt Steven Spielberg der „Ford vs. Ferrari“-Regisseur James Mangold die Regie bei dem fünften Teil des Abenteuer-Franchises übernehmen soll. Der Produzent Frank Marshall sagte über diese Entscheidung: „Worauf ich mich bei Jim [Mangold] freue, ist eine großartige Geschichte. Ich denke, das sieht man in seinen Filmen wie ‚Ford vs. Ferrari‘. Es geht nur um Charaktere und darum, eine gute Geschichte zu erzählen. Ich bin also gespannt, was er sich einfallen lässt.“

Der fünfte Teil des Abenteuer-Franchises soll im Juli 2022 erscheinen und im kommenden Frühjahr in Produktion gehen, heißt es von Seiten Disneys und dem US-Newsportal „Deadline“. Die frohe Botschaft wurde am Donnerstag, den 10. Dezember 2020 im Zuge des „Disney Investor Day“ verkündet, bei dem der Filmkonzern alle nächsten geplanten Projekte vorgestellt hat. Auf der offiziellen Twitter-Seite von Disney heißt es demnach: „Lucasfilm ist in der Vorproduktion für den nächsten Teil von Indiana Jones. Am Ruder ist James Mangold, Regisseur von ‚Le Mans 66 – Gegen jede Chance‘, und Indy selbst, Harrison Ford, wird zurück sein, um die Reise seiner ikonischen Figur fortzusetzen. Das Abenteuer erscheint im Juli 2022.“

 +++ Dieser Artikel erschien ursprünglich auf rollingstone.de +++


„Reservation Dogs“ auf Disney+: California Dreamin' in Oklahoma (Kritik)
Weiterlesen