„Isle of Dogs“-Trailer: Wes Anderson hat wieder einen Stop-Motion-Film gedreht

2014 begeisterte Wes Anderson mit „Grand Budapest Hotel“ zuerst die Berlinale und später die Oscar-Jury, für Ausstattung und Musik wurde sein in Deutschland gedrehte Geschichts-Metapher besonders oft ausgezeichnet. Nun stellt Wes Anderson den Look seiner Filme noch mehr in den Vordergrund als sonst: Denn „Isle of Dogs“ ist sein zweiter Stop-Motion-Film nach „Der fantastische Mr. Fox“, Puppen ersetzten also Schauspieler.

In einer nahen Zukunft werden Hunde auf eine Müllinsel verbannt – zumindest in Japan. Ein Junge reist in das Exil und sucht seinen Vierbeiner, Unterstützung bekommt er dabei von einer Gang aus Hunden, die Alpha-Namen und prominente Synchronsprecher haben.

Bill Murray, Edward Norton, Tilda Swinton, Frances McDormand, Bryan Cranston, Jeff Goldblum, Harvey Keitel und sogar Yoko Ono übernehmen Sprechrollen. Dazu kommen Greta Gerwig und Scarlett Johansson, Ken Watanabe und Liev Schreiber. Der erste Trailer zum Film wurde nun veröffentlicht, Kinostart in Deutschland ist der 3. Mai 2018:


Bill Murray verschläft die Pressekonferenz zur Auszeichnung für sein Lebenswerk
Weiterlesen