Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Joaquin Phoenix verstört Euch im ersten Trailer zu „You Were Never Really Here“

von

Joe ist ein Ex-Soldat, der sein Geld damit verdient, Kinder aus den Händen von Entführern zu befreien. Seine bevorzugte Waffe ist der Hammer, seine Suizidgedanken quälen ihn, sobald er nicht gerade auf einen Kriminellen einschlägt.

Es ist wieder einmal ein harter Stoff, den Lynne Ramsay mit „You Were Never Really Here“ anfasst. Die Regisseurin, die mit „We Need to Talk About Kevin“ bereits einen Meilenstein geschaffen hat, präsentiert am Donnerstag den ersten Trailer zu ihrem neuen, verstörenden Drama.

Für „You Were Never Really Here“ gewann Ramsay in Cannes den Drehbuchpreis, Joaquin Phoenix wurde für seine Leistung als Joe mit dem Preis für die beste männliche Hauptrolle geehrt – und schielt jetzt auf einen Oscar, mal wieder. Einen Kinostart hat der Film in Deutschland noch nicht, irgendwann im Spätherbst dürfte es aber so weit sein.

Schaut Euch den Trailer hier an. Und nicht wundern, im Trailer heißt der Film „A Beautiful Day“. Wohl für den französischen Markt:

YOU WERE NEVER REALLY HERE Official Trailer (2017) Joaquin Phoenix Thriller Movie HD auf YouTube ansehen

Musik aus dem Trailer:

Melkeveien – Peter Pan Death Wish auf YouTube ansehen


5 Oster-Filme, die sich tatsächlich lohnen
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €