Karen O. und Trent Reznor covern „Immigrant Song“ in Clip von David Fincher

Hollywood hat es sich mal wieder zur Aufgabe gemacht der Welt zu zeigen, dass es alles gut, besser, am besten kann und verfilmte den ersten Teil der Stieg-Larsson-Romane – als Remake und in Massenkino-Qualität.  Ob sich „Verblendung“ unter dem englischen Namen The Girl With The Dragon Tattoo und mit David Fincher als Regisseur erfolgreicher gestaltet als die zuvor geliebte schwedische Produktion, bleibt abzuwarten. Eine Überraschung ist uns dennoch jetzt schon gewiss.

Gesucht, gefunden: Yeah Yeah Yeahs! –Frontfrau Karen O. und Nine Inch Nails-Sänger Trent Reznor.

Zusammen mit Atticus Ross schrieb Reznor bereits den Soundtrack für den Fincher-Film „The Social Network“ und kam jetzt erneut zum Zug. Klanglich und textlich kaum passender, wählte er für den Titelsong den Led Zeppelin–Klassiker „Immigrant Song“ aus, der in Karen O. seine perfekte Besetzung findet. Es ist kaum zu übersehen, dass die Frontfrau mit den schwarzen Haaren und dem schreienden Gesang dem ‚ Mädchen mit dem Drachen-Tattoo’ nicht besser entsprechen könnte.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Trent Reznor und Atticus Ross komponieren Soundtrack zu neuem Pixar-Film „Soul“
Weiterlesen