Kein „The Batman“ für Russland wegen Ukraine-Invasion

von

Die Ukraine-Invasion hat nun auch Folgen für den Kinomarkt Russlands. Wie am Montag (28. Februar) bekannt wurde, haben die Walt Disney Company und Warner Bros. entschieden, den Start von Filmen in Russland als Reaktion auf den Einmarsch des Landes in der Ukraine zu verschieben.

Darunter fällt auch der zur Zeit am meisten erwartete potentielle Blockbuster „The Batman“ (zu sehen in Deutschland ab 03. März), von dem Warner Bros. in einem Statement schrieb, dass er in Russland zunächst „pausieren“ würde. Disney kündigte hingegen an, alle anstehenden Veröffentlichungen in Russland auf Eis zu legen.

„Wir werden die Entwicklung der Situation weiterhin genau beobachten“, ließ WarnerMedia mitteilen. „Wir hoffen auf eine rasche und friedliche Lösung dieser Tragödie“.

Auch Pixar-Hit wird nicht in Russland gezeigt

Ein Disney-Sprecher wurde konkreter: „Angesichts der unprovozierten Invasion in der Ukraine und der tragischen humanitären Krise stoppen wir die Veröffentlichung von Kinofilmen in Russland, einschließlich des kommenden Films ‚Turning Red‘ von Pixar. Wir werden zukünftige Geschäftsentscheidungen auf der Grundlage der sich entwickelnden Situation treffen.“

Disney übermittelte, dass es „mit unseren NGO-Partnern zusammenarbeitet, um Flüchtlingen dringende Hilfe und andere humanitäre Unterstützung zukommen zu lassen.“

Die westliche Staatengemeinschaft hatte nach Beginn der Invasion in der Ukraine mit zahlreichen Sanktionen reagiert, darunter Einschränkungen des internationalen Bankenverkehrs Russlands. Organisationen und Unternehmen unterstützen diese Maßnahmen, auch Musiker und Bands wie etwa Green Bay reagieren auf die Situation und streichen Konzerte.

Die russische Nationalmannschaft und russische Vereine wurden zuletzt auch von Wettbewerben der UEFA und FIFA ausgeschlossen. Russland darf zudem nicht am Eurovision Song Contest teilnehmen.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Umstrittener Ballermann-Song „Layla“ wird zum Sommerhit 2022 ernannt
Weiterlesen