Toggle menu

musikexpress

Suche

Krawalle in London eskalieren: Lagerhallen mit CDs brannten aus

von

Es begann am Samstagabend im Londoner Stadtteil Tottenham:  Ein 29-Jähriger wurde von Polizisten erschossen. Daraufhin zogen Randalierer auf die Straßen, plünderten Geschäfte und setzten Häuser und Autos in Brand. Mittlerweile haben die Krawalle auch Liverpool, Birmingham und Bristol erfasst.

In der Nacht zum heutigen Dienstag brannten in London 20.000 Quadratmeter große Hallen aus, die dem PIAS-Vertrieb gehören, und in denen Tonträger gelagert wurden. Jetzt stehen Independent-Label vor dem aus: zum Beispiel Roots, XL, Domino, Beggars und Wall Of Sound. Auch Sony UK lagerte seine Scheiben in dem betroffenen Gebäude.

Eddie Piller vom “Roots”-Label schrieb: “last word on the riots last night – to the scum who burnt down the main indie label warehouse in enfield with all our reggae stock in it – thanks ever so much – looks like our ROOTS label is no more! – oh, i do have half a dozen t shirts which were in the office cupboard, so maybe there’s a chance we can keep going! or maybe not…”

Vizepremierminister Nick Clegg bezeichnete die Randalierer als “opportunistische Kriminelle”. In London und Birmingham wurden 350 Verdächtige festgenommen. Premierminister David Cameron will für den heutigen Dienstag den Nationalen Sicherheitsrat zusammen rufen.

Mittlerweile melden sich auch immer mehr Musiker zu Wort. M.I.A. twittert über all die Dinge, die sie in London beobachtet: “a five year old is walking round looting my cousin’s shop”. Für ihre voran gegangene Äusserung: “I’m going down to the riots to hand out tea and mars bars”, hagelte es auf ihrer Twitter-Seite aber auch Kritik.

Franz Ferdinand-Sänger Alex Kapranos kritisierte die scheinbare Handlungsunfähigkeit der britischen Regierung, die zu wenig tue: “Where the fuck are the Bullingdon boys? What’s wrong you cunts? Would you only end your holidays if it were Fortnum & Mason being looted?”

Bei seinem Konzert in London äusserte sich auch Morrissey zu den Krawallen und griff den Premierminister verbal an: “Has David Cameron ever been to Tottenham? I don’t think so.”

mehr: , , ,
nächster Artikel
voriger Artikel

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen