Kurt Cobain: Vom Nirvana-Sänger getragene Kleider werden versteigert

von

Es kommt häufiger vor, dass Gegenstände aus dem Besitz berühmter Musiker*innen versteigert werden. Das US-amerikanische Auktionshaus RR Auction hat sich auf solche Sammlerstücke spezialisiert. Unter dem Titel „Marvels of Modern Music“ werden aktuell von signierten Beatles-CDs bis hin zur Original-Gitarre von Prince die verschiedensten Star-Andenken angeboten. Für den geschätzten Verkaufspreis von 8000 US-Dollar (etwa 6700 Euro) werden auch zwei ganz besondere Artikel aufgeführt: Zwei Kleider, die sowohl Kurt Cobains einstige Frau Courtney Love, als auch der Nirvana-Sänger selbst getragen haben sollen.

Ungewöhnliches Echtheitszertifikat

Zumindest eines der beiden Kleider habe Grunge-Legende Cobain ganz sicher getragen, wie der ursprüngliche Besitzer der nun zum Verkauf stehenden Sammlerstücke sagt. Dieser ist ein Freund Courtney Loves, der den beiden Kleidern als „Echtheitszertifikat“ auch einen Brief beilegt: „Die Vintage-Kleider hat mir Courtney während unserer Freundschaft in New York in den 90ern gegeben. Ich habe Kurt mal das komische grün-aquamarinfarbene tragen sehen. Aber die beiden haben andauernd Kleider getauscht, also hatte er das andere vermutlich auch an!“

Für den Nirvana-Sänger war es tatsächlich nicht ungewöhnlich, Kleider zu tragen. Schon 1993 war Cobain auf der Titelseite des britischen Modemagazins „The Face“ im blauen Blümchenkleid zu sehen.


5 posthum veröffentlichte Alben, für die wir dankbar sind
Weiterlesen