LeBron James und „Black Panther“-Regisseur Ryan Coogler drehen „Space Jam 2“

von

Die „Looney Tunes“ werden bald wieder auf dem Parkett stehen und zu Drei-Punkte-Würfen ansetzen, denn „Space Jam 2“ wird in Kürze gedreht.

Das Sequel zum Animations-Klassiker von 1996, in dem die „Looney Tunes“ um Bugs Bunny an der Seite von Basketball-Legende Michael „Air“ Jordan in einer Basketballpartie gegen ein Team aus intergalaktischen Monstern um ihre Freiheit kämpfen, ist schon seit mehreren Jahren geplant.

Ryan Coogler („Black Panther“) wird den Film produzieren, das war bereits seit einiger Zeit bekannt. Am Donnerstag wurde aber endlich auch der Regisseur vermeldet: Terence Nance wird die Fortsetzung inszenieren. Nance drehte bisher einige Kurzfilme und die Serie „Random Acts of Flyness“.

Der Erbe von Michael Jordan, in den 90ern der größte Basketball-Star der Welt, steht ebenfalls fest: LeBron James. Der vierfache MVP und dreifache NBA-Champion hatte sich bereits seit einiger Zeit selbst ins Gespräch für die Hauptrolle an der Seite der Zeichentrickfiguren gebracht und im vergangenen Sommer einen Vertrag mit dem zuständigen Studio Warner Bros. unterzeichnet. Auf Twitter bewarb er sich längere Zeit offensiv um die Rolle:

Mit welchen Effekten die Schurken und Teamkollegen von LeBron James dargestellt werden, ist noch nicht bekannt. Die simplen Zeichentrick-Methoden aus dem Jahr 1996 dürfte heutigen Ansprüchen nicht mehr genügen. Die bisher zusammengestellte Crew für den Film teilte die Produktionsfirma „Spring Hill“ auf dem hauseigenen Twitter-Account mit. Auf dem Bild wird auch die Rückkehr von Bugs Bunny auf den Court bestätigt:

Die Dreharbeiten sollen 2019 während der Spielpause in der NBA beginnen. Kinostart dürfte dann 2020 sein.


Was wurde eigentlich aus… der schwedischen Indie-Pop-Band The Cardigans?
Weiterlesen