Spezial-Abo
🔥#DaheimDabeiKonzerte: Erlebt The White Buffalo im Stream

Liv Warfield: Diese Alben der Singer-Songwriterin sollte man kennen #DaheimDabeiKonzerte

Einmalig: Musikexpress, Rolling Stone und Metal Hammer machen gemeinsame Sache!

Besondere Zeiten fordern besondere Aktionen. Deshalb haben sich die Redaktionen von Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer zusammengetan, um euch in den kommenden Wochen von Montag bis Freitag um 19 Uhr ein kleines Privatkonzert zeigen zu können. Und zwar auf allen drei Websites gleichzeitig! Unsere #DaheimDabeiKonzerte sind eine einmalige Aktion – jede der drei Musikredaktionen hat Künstler ausgewählt, gemeinsam präsentieren wir sie nun. Also bieten unsere #DaheimDabeiKonzerte mal einen Metal-Act, mal eine Songwriterin und ein andermal eine Elektropop-Band. Denn Musik verbindet. Schaut rein, lasst euch überraschen – und bleibt gesund!

Liv Warfield: Die Alben der Musikerin im Überblick

Um uns auf den besonderen Auftritt im Rahmen der #DaheimDabeiKonzerte einzustimmen, geben wir hier einen Überblick über Liv Warfields Alben und musikalisches Schaffen:

„Embrace Me“

Liv Warfield - Embrace Me - Amazon.com Music

Liv Warfield kommt aus einer Familie, in der Kirche einen hohen Stellenwert hat – sie wuchs daher mit Gospelgesängen auf und hielt sich offiziell lange Zeit von weltlicher Musik fern. Heimlich hatte es ihr allerdings die Stimme von Whitney Houston angetan. Während ihres Studiums in Portland entdeckte sie die Liebe zum Singen in der Öffentlichkeit und sie entschied sich, alles auf eine Karte zu setzen. Auf ihrem ersten Soloalbum „Embrace Me“, das 2006 erschien, fließt deshalb nicht nur ihr Talent, sondern auch ihre persönliche Geschichte ein.

Anspieltipp: „Embrace Me“

„Embrace Me“ – hier bei Amazon holen

„The Unexpected“

Unexpected, the - Liv Warfield: Amazon.de: Musik

In ihrer bereits 15 Jahre währenden Musik-Karriere war Liv Warfield bereits in viele Musikprojekte involviert: Prince holte sie 2009 in seine Band The New Power Generation, nachdem die Sängerin ihm ein Tape zugespielt hatte – mit einer Performance des Rolling-Stones-Klassikers „Gimme Shelter“. Die R&B-Interpretin wirkte danach auf seinen Alben „Lotusflow3r“ und „20TEN“ mit.

Erst 2014 war daher offenbar wieder genügend Zeit und Muße für ein weiteres Soloalbum – mit Prince als ausführendem Produzenten an Bord. Und dieses Werk hatte es in sich: Mit „The Unexpected“ verschaffte sie sich durch eine Nominierung als „Beste neue Künstlerin“ bei den Soul Train Music Awards auch international mehr Gehör.



Other Lives: Heute bei #DaheimDabeiKonzerte
Weiterlesen