Neu im Kino: „Enemy“, „X-Men“ mit Hugh Jackman und magische Animationen

von

Erst vor ein paar Monaten hatte Denis Villeneuve mit „Prisoners“ einen der eindringlichsten und nachhaltigsten Thriller der letzten Jahre im Kino präsentiert, nun folgt auf dem Fuß die höchst eigenwillige Verfilmung eines Romans von Nobel-Preisträger José Saramago – „Enemy“. Hier seht Ihr die weiteren Kinostarts der Woche.

Film der Woche:

„Enemy“

Deutschland 2014, Regie: Denis Villeneuve, mit Jake Gyllenhaal, Mélanie Laurent, Isabella Rossellini

Ganz stark, was Denis Villeneuve gerade abliefert: Erst vor ein paar Monaten hatte der kanadische Filmemacher mit „Prisoners“ einen der eindringlichsten und nachhaltigsten Thriller der letzten Jahre im Kino, nun folgt auf dem Fuß die höchst eigenwillige Verfilmung eines Romans von Nobel-Preisträger José Saramago.

Abermals mit Jake Gyllenhaal in der Hauptrolle, in der ein junger Professor in einem alten Indie-Film auf seinen Doppelgänger stößt. An Kafka muss man denken bei diesem bizarren Kampf des Mannes mit sich selbst, und an die Filme von David Lynch – „ Mulholland Drive“ ganz besonders. Nicht immer erschließt sich das Gezeigte auf Anhieb. Aber als buchstäblicher Einblick in die Psyche, zerfetzt von Schuld und Scham, ist „Enemy“ ein filmischer Drahtseilakt mit Spinnennetz und doppeltem Boden.

AUSSERDEM NEU IN DEN KINOS UND MIT EINEM EIN-SATZ-SCHNELLCHECK AUFGEFÜHRT:

X-MEN – ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT

Bekannte Namen: Hugh Jackman, James McAvoy, Michael Fassbender

Treffen der Generationen in dem X-Men-Science-Fiction-Abenteuer mit Hugh Jackman und Michael Fassbender.

Gehen wir rein… wegen der meist unfreiwilligen Superhelden, Mann! #Mutanten

ONE CHANCE – EINMAL IM LEBEN

Bekannte Namen: –
Geschichte über Paul Potts, der über die britische Show „British Got Talent“ zum gefragten Sänger wurde.
Gehen wir rein… weil doch jeder mal den Traum hatte ein großer Star zu werden. Märchenkram halt.

FRÄULEIN ELSE

Bekannte Namen:
Eine junge Frau in Indien steht vor der schwierigen Entscheidung,  ob sie sich prostituieren soll, um ihrer Familie zu helfen
Gehen wir rein…. weil die Story zwar nach schwerer Kost klingt, aber endlich mal wieder eine gute Literaturverfilmung ist.

DAS MAGISCHE HAUS

Bekannte Namen:
Eine streunende Katze findet in einem verwunschenen Haus Zuflucht und Freunde.
Gehen wir rein… wenn wir uns mal bei dem heißen Wetter im Kino abkühlen wollen.


Denis Villeneuve: Das sind die 5 besten Filme des „Enemy“-Regisseurs
Weiterlesen