Neues Album: James Francos Band Daddy plant Großes

von

Schauspieler James Franco und Musiker Tim O’Keefe unterschrieben mit ihrer Band Daddy einen Vertrag mit der Musikfirma Kobalt. Geplant ist nun ein Album mit dem Titel LET ME GET WHAT I WANT inspiriert von der Arbeit der The Smiths. Ihr Song „Please, Please, Please, Let Me Get What I Want“ inspirierte Franco und O’Keef zum Titel ihres Albums.

Das Franco ein großer The Smiths Anhänger ist, ist nichts Neues. In seinem Buch voller Gedichte sind zwei Kapitel ausschließlich von The Smiths Songs inspiriert. Diese  gelten als Basis für LET ME GET WHAT I WANT.

Jeder Song wird inklusive eines Videos veröffentlicht, damit auch mehrere Talente von Franco – er ist ja schließlich Schauspieler, Regisseur, Produzent, Maler und Schriftsteller – ausgeschöpft werden können. Die einzelnen Videos sollen dann zusammen eine längere Geschichte erzählen. The Smiths Bassist Andy Rourke wird bei allen Daddy-Songs mitwirken.

Über die Zusammenarbeit mit Kobalt sagt das Duo Franco und O´Keefe: „Kobalt hat den richtigen Gedankengang um mit einem Projekt zu arbeiten, das so besonders ist wie unseres, da wir unsere Arbeit nicht nur in die Musikszene bringen wollen, aber es auch in einen Film erweitern und damit Kunst kreieren wollen“ so Franco.

Erwarten kann man das Musik-/Film-/Kunstwerk 2016.


Vergleich für James Francos Klage wegen sexuellen Fehlverhaltens
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €