„Phantastische Tierwesen“ hat den besten Kinostart des Jahres in Deutschland

„Willkommen bei den Hartmanns“ ist nicht mehr die Nummer Eins der deutschen Kinocharts. Simon Verhoevens Flüchtlings-Komödie fällt nach zwei Wochen von der Spitze der Charts, wenn auch mit beeindruckenden 405.000 Zuschauern in der vergangenen Woche. Neuer Spitzenreiter: „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“.

Die Vorgeschichte zu Harry Potter hat weltweit erwartungsgemäß die meisten Zuschauer angelockt, in Deutschland allein gingen seit Donnerstag 820.000 Zuschauer in den Film. Kein Film hatte 2016 einen besseren Kinostart, wie Blickpunkt Film berichtet. In den USA werden die Kinocharts bekanntlich nicht an verkauften Kinotickets, sondern an den Einnahmen gemessen. Dort sicherte sich „Phantastische Tierwesen“ mit 75 Millionen Dollar den ersten Platz.

Etwaige Zweifel, dass die erste Harry-Potter-Verfilmung ohne Harry Potter zu weit weg von der ursprünglichen Geschichte Joanne K. Rowlings ist, wurden also direkt nach dem Kinostart zerstreut. Das Studio Warner Bros. hat bereits vor Kinostart angekündigt, dass „Phantastische Tierwesen“ zu einer Reihe mit insgesamt fünf Filmen ausgebaut werden soll. Ein mäßiger Kinostart hätte diese Pläne ins Wanken bringen können.

Das Drehbuch für die Fortsetzung der Geschichte um Newt Scamander ist bereits von Joanne K. Rowling geschrieben worden, im November 2018 soll der nächste Teil ins Kino kommen und anfangen, die Brücke zu der Geschichte von Harry Potter zu schlagen.


Erklärt: Wie kommt das Band eigentlich in die Kassette?
Weiterlesen