Rapper Lil Loaded aus Texas im Alter von 20 Jahren gestorben

von

2019 sorgte Dashawn Robertson alias Lil Loaded mit dem Song „6locc 6a6y“ für einen viralen Hit. Am Montag (31. Mai 2021) wurde bekannt gegeben, dass der Rapper im Alter von 20 Jahren verstarb. Sein Anwalt gab an, dass es sich bei der Todesursache um Suizid handelt.

Lil Loaded wurde 2020 wegen Mordverdachts festgenommen

Im Oktober vergangenen Jahres wurde Lil Loaded verhaftet, nachdem er einen Freund bei einem Musikvideodreh mit einem Gewehr erschossen haben soll. Zwei Wochen nach dem Vorfall stellte er sich selbst der Polizei, beteuerte jedoch seine Unschuld und trauerte in der Öffentlichkeit um seinen verstorbenen Freund. Auf die Todesnachricht des Rappers reagierten nun einige bekannte Artists wie NLE Choppa oder Lil Gnar mit Beileidsbekundungen. Laut einem Freund von Lil Loaded, der von dem HipHop-Magazin „Revolt“ zitiert wird, soll der Suizid des Rappers im Zusammenhang mit einer Ex-Freundin stehen.

Der Rapper erreichte kurz vor seinem Tod Gold-Status

Robertson, der aus San Bernardino in Kalifornien stammte, fing mit 18 Jahren an, Musik zu machen. Seinen Durchbruch schaffte er mit der Single „6locc 6a6y“ aus dem Jahr 2019. Eine Woche vor seinem Tod wurde der Song von der Recording Industry Association of America (RIAA) mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. In seinem letzten Instagram-Post feierte Lil Loaded, der bei Epic Records unter Vertrag stand, diesen Erfolg öffentlich. Zuletzt veröffentlichte er den Song „Hard Times“ zusammen mit Hotboii, der auf seinem Album CRIPTAPE erschien. Letzteres veröffentlichte der Rapper am 10. Dezember 2020.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lil Loaded ✌🏾👍🏾♿️ (@lil_loaded)

Wer Suizidgedanken hat, sollte sich an vertraute Menschen wenden oder an Hilfsangebote wie die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Sie bietet schnelle Hilfe an – auch telefonisch unter 0800 / 111 0 111 – und vermittelt Ärzte, Beratungsstellen oder Kliniken, auch an nahestehende Personen.


Foo Fighters sagen Show ab – Veranstalter verweigerte COVID-Sicherheitsmaßnahmen
Weiterlesen