Reinhören in „Flamingo“

von

Brandon Flowers, seines Zeichens Gründungsmitglied der Killers, veröffentlicht am 3. September seine erste Solo-Platte, „Flamingo“. Laut eigener Aussage fühlt sich Flowers geradezu verpflichtet, auf dem Album seine Heimatstadt Las Vegas in Schutz zu nehmen: Die Glitzermetropole habe es nicht verdient, als Sündenpfuhl missachtet zu werden. Stattdessen gäbe es viele interessante, wenn auch düstere Geschichten von dort zu erzählen – auf „Flamingo“ versucht er deshalb ein positiveres Bild von Las Vegas zu zeichnen. Allerdings soll es auf dem Album auch um andere Themen gehen, beispielsweise Spiritualität, was für den bekennenden Mormonen natürlich ein immer wieder kehrendes Thema ist. Dabei bedient er sich verschiedener Einflüsse, wie nun auch Gospel. Flowers selbst hätte die Songs lieber auf einem neuen The-Killers-Album gehört – allerdings pausiert die Band gerade, was auf Flowers’ mehrfacher Betonung hin allerdings definitiv nicht mit einer Trennung der Band gleichbedeutend sei.

Flowers wird außerdem zwei Konzerte in Deutschland geben:26.09. Köln, E-Werk1.10. Berlin, Huxley’s Max Schulz – 31.08.2010


Matrix 4: Offizieller Titel des Sequels enthüllt
Weiterlesen