Spezial-Abo
🔥„Here we are now, in containers“: Diese Songzeilen werden immer wieder falsch verstanden

Reunion: Courtney Love verkündet Tour mit Hole in Originalbesetzung

1989 gründete Courtney Love die Grungeband Hole, ursprünglich mit Eric Erlandson an der Gitarre, Jill Emery am Bass und Schlagzeugerin Caroline Rue. Nach dem Zerwürfnis der Band und einigen ausgetauschten Mitgliedern (darunter Bassistin Kristen Pfaff, die 1994 an einer Überdosis Heroin starb und von Melissa Auf der Maur ersetzt wurde), wurde im April 1994 das Erfolgsalbum LIVE THROUGH THIS veröffentlicht. Fünf Tage vor dem Release nahm sich Courney Loves Ehemann und Nirvana-Frontmann Kurt Cobain das Leben, wodurch der Song „Doll Parts“ von Hole ungewollt zum identitätsstiftenden Track trauernder Fans wurde.

Danach tourten Hole mit Courtney Love, Eric Erlandson, Melissa Auf der Maur und Patty Schemel (Schlagzeug) und veröffentlichten mit CELEBRITY SKIN ein weiteres Studioalbum. Kurz darauf wurde Schemel 1998 aus der Band geworfen und durch Samantha Maloney ersetzt, während Auf der Maur die Band aufgrund geplanter Soloprojekte verließ.

2002 trennte sich die Band, 2010 kündigte Love eine Reunion an, allerdings in komplett neuer Besetzung. Das Album NOBODY’S DAUGHTER erschien im April 2010 und erreichte gute Chartplatzierungen in den Staaten.

Nun verkündete Courtney Love, dass Hole sich in „klassischer“ Besetzung zum ersten Mal seit 2002 wieder formieren wird. In Sessions mit Eric Erlandson, Melissa Auf der Maur und Patty Schemel wurde auch bestätigt, dass die Band momentan an Songs aus Loves geplantem Soloalbum probt und es außerdem eine Tour im Mai geben wird – vorerst aber nur in UK.


„Never Forget – der 90er-Podcast“, Folge 4: Wir schwelgen mit Nilz Bokelberg in Grunge-Erinnerungen
Weiterlesen