Carlos Cipa Retronyms


Warner Classics (VÖ: 23.8.)

Die Gestaltung der bisherigen Plattencover des Münchener Pianisten und Komponisten Carlos Cipa war monochrom und künstlerisch, sodass mit einem Blick zu erkennen war, dass Cipa auf der richtigen Seite steht.

Das Bild auf dem Cover seines dritten Albums, RETRONYMS, ist im Vergleich zu „früher“ eine Farben-Orgie. Wir fragen uns: Ist das eine Kinderzeichnung oder große Kunst oder beides? Was es ist: Sinnbild für die Musik, die wir abstrakten Impressionismus nennen wollen. Cipa hat bei jedem Album ein paar Zutaten draufgelegt: THE MONARCH AND THE VICEROY (Solopiano), ALL YOUR LIFE YOU WALK (Piano und dezente Ambience). Auf RETRONYMS sind neben dem Piano eine Vielzahl von Instrumenten zu hören, Keyboards, Synthesizer, Posaune, Trompete sind so unaufdringlich eingesetzt, dass sie sich den Kompositionen unterwerfen.

Das neue Album von Carlos Cipa bei Amazon kaufen

Cipa sitzt zwischen den Stühlen, zwischen Komposition und Improvisation, zwischen klassischem Impressionismus und Popbewusstsein, zwischen Melodie und Sounddesign. Das ist vielleicht nicht der bequemste, aber sicherlich einer der interessanteren Orte. „Senna’s Joy“ und „Slide.“ wirken wie Minisinfonien, die Miniatur „Awbsmi“ ist eine Streicher-dominierte Avantgarde-Extravaganza. Das hat nichts zu tun mit der teils süßlichen Musik, die seit ein paar Jahren als Neo-Classical vermarktet wird.

„RETRONYMS“ von Carlos Cipa im Stream:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Carlos Cipa :: All Your Life You Walk

Klassische Musik? Ja, aber mit Popbewusstsein gespielt. Das zweite Soloalbum des Münchener Pianisten.


Top 7: Die teuersten Sneaker aller Zeiten
Weiterlesen