Dillon 6abotage


BPitch Control/Rough Trade (VÖ: 14.10.)

von

Als Dominique Dillon de Byington alias Dillon vor elf Jahren ihr Piano- geprägtes Debüt THE SILENCE KILLS veröffentlichte, war sie eine Ausnahme auf dem BerlinerElectro-Label BPitch Control. Nach zunehmender Elektronifizierung fällt 6ABOTAGE, das die gebürtige Brasilianerin mit dem Producer Alexis Troy (Kollegah, RIN) aufgenommen hat, inzwischen kaum noch aus dem Rahmen.

🛒  6ABOTAGE bei Amazon.de kaufen

Zwar greifen das elegische Intro und Outro des nur knapp halbstündigen Albums den Fleetwood-Mac-Klassiker „Rhiannon“
auf. Dazwischen jedoch klingt Dillon Groove-betonter und clubbiger denn je. Gewohnt düster und unterkühlt zwar, aber weniger experimentell. Und kein Klavier weit und breit.

Auch die brüchige Mädchenstimme der Wahlberlinerin strahlt mehr Attitüde aus, wenn sie zwischen hypnotischem Frost- Pop, Electro-R’n’B und TripHop changiert, zu Troys Beats sogar in somnambules Trap-Terrain vordringt. Dessen Produktion ist raumgreifend, aber nicht erdrückend, mit hübschen kleinen Einsprengseln wie dem Spieluhr-ähnlichen Interludium oder einem orientalischen Streichersound, zu hören im rebellischen „Separate Us“. Dillon erzählt auf 6ABOTAGE von Trauma, Flucht und destruktiver Liebe. Aber ein bisschen Booty Shake darf auch sein.


ÄHNLICHE KRITIKEN

First Aid Kit :: Palomino

Die Ruinen sind noch in Sichtweite, aber der Folk-Rock galoppiert Richtung Pop-Horizont.

Hawa :: Hadja Bangoura

Die New Yorker Produzentin und Sängerin verbindet eine klassische Ausbildung und unglaubliche Pop-Sensibilität zum zukunftsträchtigen Afro-Art-R'n'B.

Nnamdï :: Please Have A Seat

Dass es neben Math-Rock auch Math-R’n’B gibt, zeigt uns der Einserschüler aus Chicago.


ÄHNLICHE ARTIKEL

So erinnert sich Lindsey Buckingham an seine „Schwester“ Christine McVie

Christine McVies ehemaliger Fleetwood-Mac-Kollege Lindsey Buckingham hat via Social Media seine Gedanken zum Tod seiner Freundin in Form eines handgeschriebenen Textes geteilt.

Christine McVie: Fragen zur Todesursache der Fleetwood-Mac-Sängerin

Woran starb die Fleetwood-Mac-Sängerin? Alles, was wir bisher wissen.

Fleetwood-Mac-Sängerin Christine McVie gestorben

Christine McVie ist tot. Die legendäre Sängerin von Fleetwood Mac verstarb im Alter von 79 Jahren. Ihre Bandkollegen veröffentlichten bereits ein Statement.


So erinnert sich Lindsey Buckingham an seine „Schwester“ Christine McVie
Weiterlesen