First Aid Kit Palomino


Columbia/Sony (VÖ: 4.11.)

von

„Let me out / Out of my head / Out of my mind“, singen Klara und Johanna Söderberg im gemeinsam mit Björn Yttling geschriebenen Opener. Die flehende Bitte ist in kraftstrotzende Harmonien gehüllt und mit Drums unterlegt, die der Hörerschaft die Sporen geben. Welch befreiender Widerspruch, der die poppige Upbeat-Single zum stärksten Track des Albums PALOMINO macht: Ein Song für Leute, die Selbstmitleid haben, aber heute trotzdem noch wo hin wollen.

🛒  PALOMINO bei Amazon.de kaufen

So ganz hat die Trauer des Vorgängers RUINS das Duo dann aber doch noch nicht losgelassen. Das wird spätestens mit der Trennungsballade „Nobody Knows“ klar, die sich zwischen Streichern und marschierenden Drums mit dem Gedanken beschäftigt, dass mit jedem Abschied immer auch ein Teil der eigenen Persönlichkeit geht.

PALOMINO besticht dennoch durch seine Vielseitigkeit und Einflüsse: der monumentale Gesang wird in „Fallen Snow“ leicht bröcklig und weckt Feist-Assoziationen, „A Feeling That Never Came“ erinnert mit seinen scheppernden Hi- Hats an die 80er und prominente Basslines wie in „Turning Onto You“ an Fleetwood Mac. Dass die Nostalgie hier und da in Disney-Romantik kippt, stört überhaupt nicht, und genau das macht die elf Songs zu gutem Pop.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Neil Young :: Harvest (50th Anniversary Edition)

Das vierte Soloalbum brachte ihm 1972 unerwarteten Mainstream-Erfolg. 50 Jahre später erscheint der Folk’n’Country-Klassiker in einer üppig ausgestatteten Jubiläumsausgabe.

Stella Sommer :: Silence Wore A Silver Coat

In diesem wundervoll (alb)träumerischem Folk trifft Laurel-Canyon-Nostalgie auf Schwarze Romantik made in Germany.

Weyes Blood :: And In The Darkness, Hearts Aglow

Mit softem Folk geht es gegen die „Shitshow“ der Gegenwart.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Jeff Tweedy und Harry Styles gedenken mit Fleetwood-Mac-Covern Christine McVie

Nach dem Tod der Fleetwood-Mac-Sängerin Christine McVie haben Jeff Tweedy mit „Little Lies“ und Harry Styles mit „Songbird“ während ihrer Auftritte an das Lebenswerk der Musikerin erinnert.

So erinnert sich Lindsey Buckingham an seine „Schwester“ Christine McVie

Christine McVies ehemaliger Fleetwood-Mac-Kollege Lindsey Buckingham hat via Social Media seine Gedanken zum Tod seiner Freundin in Form eines handgeschriebenen Textes geteilt.

Christine McVie: Fragen zur Todesursache der Fleetwood-Mac-Sängerin

Woran starb die Fleetwood-Mac-Sängerin? Alles, was wir bisher wissen.


Jeff Tweedy und Harry Styles gedenken mit Fleetwood-Mac-Covern Christine McVie
Weiterlesen