Spezial-Abo

Kliffs Temporary Cures


K & F Records/Broken Silence (VÖ: 6.12.)

von

Mark Berubé (Gesang, Gitarre, Keyboards) kennt dieses gemeinsame Unterwegssein und das Zu­sam­mentun für ein Projekt, nenn’s Platte. Berubé begleitete Sophie Hunger auf deren Album THE DANGER OF LIGHT, anschließend tourten sie gemeinsam durch die Schweiz. Mit Kristina Koropecki (Cello, Zither, Gesang) spielte er schon vor zehn Jahren in Montreal zusammen, 2018 trafen sie sich in Berlin wieder und gründeten das Duo Kliffs, das sich jetzt auf diesem Debüt einer barocken, wenngleich wenig feierlichen Version des guten Liedes verschreibt.

„TEMPORARY CURES“ bei Amazon.de kaufen

TEMPORARY CURES hätte eigentlich in jedem Jahr nach, sagen wir, 1985 entstanden sein können, „Outside Of Cool V2“ heißt ein Song, und das ist vor dem zeitlichen Hintergrund fast Programm. Ein Groove, den man bei Phil Collins geklaut haben könnte und eine durch den Hallraum ziehende E-Gitarre bilden das Fundament für die Stimmfahrt des Sängers – Musik für das Ende eines Krimis, on the road.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Es gibt aber auch ein anmutiges Streicher-Instrumental („Ampersand“) und toll vermurmelte Lieder zur Akustischen, die größte Nähe stellen Kliffs grundsätzlich her, wenn sie im vollen Ornat, mit Cello, Gitarre und Streicher, ihre Songs betreten. Und sich durch die Zeit treiben lassen.

TEMPORARY CURES im Stream hören:


An dieser Stelle findest du Inhalte von Spotify

Um mit Inhalten von Spotify zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


ÄHNLICHE KRITIKEN

Drama :: Dance Without Me

Dance-Pop mit viel Soul, der nicht möchte, dass ihr alleine bleibt.

Torres :: Silver Tongue

Tastend und zupackend: mal elektronischer, mal schwergängig rockender Indie-Pop.

Bonaparte :: Was mir passiert

Der Kaiser ist tot, es lebe der Kaiser. Die Berliner Partykönige erfinden sich neu mit globalisiertem Pop und deutschen Texten.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Sophie Hunger teilt neue Single „Alpha Venom“

Bei „Alpha Venom“ handelt es sich um eine energetische Krautrock-Nummer, die Sophie Hunger zufolge „auf einer Titelmelodie, die sie ursprünglich für eine deutsche Krimi-Produktion komponiert hatte“, basiert.

„Everything Is Good“: Sophie Hunger kündigt siebtes Studioalbum mit neuer Single an

Sophie Hungers neues Album wird den Titel HALLUZINATIONEN tragen und soll am 28. August 2020 erscheinen. Streamt hier schon mal ihren neuen Track „Everything Is Good“.

Warum Phil Collins Euren blanken Hass nicht verdient hat

Im Sommer 2019 spielte Phil Collins sieben Deutschland-Konzerte im Rahmen seiner „Still Not Dead Yet“-Tour. Anfang März 2020 hat er eine Livereunion von Genesis angekündigt – die Ende des Jahres stattfinden soll, so Corona es zulässt. Allerhöchste Zeit für ein Plädoyer auf den Typen, den nicht Wenige für den Antichristen der Popmusik halten.


Sophie Hunger teilt neue Single „Alpha Venom“
Weiterlesen