Album der Woche

MUNA MUNA


Saddest Factory/Cargo (VÖ: 24.6.)

von

Sensation: Phoebe Bridgers lacht! Freut sich die Fangemeinde der notorischen Melancholikerin. Grund für die gute Laune ist ein Videodreh ihres Label-Signings MUNA, deren drittes Album nun bei Saddest Factory erscheint. „Silk Chiffon“ heißt die Single, eine Hommage an den in queeren Kreisen kultigen 1999er Film „But I’m A Cheerleader“, der auf Deutsch unergründlicherweise „Weil ich ein Mädchen bin“ heißt und satirisch die triste Realität von homofeindlichen Umerziehungscamps ins Visier nimmt. Im Clip führt die Heten-Propaganda bald in eine polyqueere Orgie.

🛒  MUNA bei Amazon.de kaufen

Musik, zu der queere Jugendliche erste Küsse haben, will MUNA spielen, „Silk Chiffon“ ist allerdings begehrensübergreifend ein unverschämter Ohrwurm, ganz großes Indie-Hitradio. Auch MUNAs Lachen ist eine Sensation: Waren die ersten beiden Alben des kalifornischen weiblich-nonbinären Trios eher düsterer Electro-Pop, der queere Lebensrealitäten fasste und ausgegrenzten Identitäten selbstbewusste Hymnen gab, ist MUNA nun ein unapologetisches Pop- Album voller Hits, die eher die Vibes von Avril Lavigne verbreiten als die Altherrren-Retromanie von Metronomy. Oder Phoenix mit einem Hauch R’n’B-Sensibilität.

Natürlich sind MUNA weiterhin Fackelträger*innen des Teams Nicht- Hegemonial, aber das Album MUNA zielt ganz eindeutig nicht mehr nur auf den Komfort der Nische, sondern auf weltumspannenden Pop. Ist das schon die Sommerplatte des Jahres!?


ÄHNLICHE KRITIKEN

Carlos Truly :: Not Mine

Slacker-Funk, der groovt wie ein dauerbreiter George Michael.

Hercules & Love Affair :: In Amber

Anohni kehrt zurück zum Queer-House-Projekt. Das Ergebnis sind furiose Avant-Pop-Tracks.

Sinead O’Brien :: Time Bend And Break The Bower

Musik wie Mode: Kunst & Content-Postpunk ohne die mitgelieferte Interpretationshilfe.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Feat. Soccer Mommy: 3 neue Alben, die Ihr diese Woche hören solltet

Mit Regina Spektor, MUNA und Soccer Mommy haben gleich drei tolle weibliche Acts neue Platten herausgebracht, die wir Euch diese Woche vorstellen möchten.

Watt En Schlick 2022: Metronomy, Beatsteaks, Curtis Harding, Noga Erez, Shame und mehr

Watt En Schlick stellt das vorläufige Line-Up des diesjährigen Festivals am Dangaster Strand vor. Weitere Acts folgen

MUNA veröffentlichen neue Single „Anything But Me“

Zudem kündigte die Band ihr drittes Studioalbum für Juni an. Hört hier die neue Single im Stream.


Watt En Schlick 2022: Metronomy, Beatsteaks, Curtis Harding, Noga Erez, Shame und mehr
Weiterlesen