Album der Woche

Paul McCartney McCartney III


Capitol/Universal (VÖ. 18.12.)

von

MCCARTNEY (1970), ein Mann mit Vollbart und Burnout gegen den Rest der Welt. MCCARTNEY II (1980), enerviert von Jet-Set, Drugs & Rock’n‘Roll in experimentierfreudiger Nerd-Klausur. Da braucht jemand Herausforderungen, um zur Höchstform aufzulaufen. Nun also Lockdown und MCCARTNEY III. „I don’t care to be bad, I prefer to think twice, all I know is it’s quite a show but it’s still alright to be nice“, singt er in „Seize The Day“ – und lässt große Taten von RUBBER SOUL (1965) und REVOLVER (1966) nachhallen, ohne in Nostalgie abzugleiten.

🛒  MCCARTNEY III bei Amazon.de kaufen

Zwanghaft berufsjugendlich tönt da schon lang nichts mehr. Der zupackende Doom-Metal von „Slidin’“ ist zudem der wohl unpeinlichste Heavy-Rocker, den die Generation Popstar-Post-Rentenbescheid bislang zustande gebracht hat. Aber auch die zärtlichen, die akustischen Songs („Pretty Boys“, „The Kiss Of Venus“) überzeugen.

Paul McCartney – Coming Up (Official Music Video) auf YouTube ansehen

Wie so oft, wenn McCartney im Alleingang musiziert, tun die resultierende Schroffheit und Schlichtheit den Stücken gut. MCCARTNEY III ist die erhofft spinnerte Experimental-Wundertüte und ein weiterer Glanzpunkt in der gut 30 Jahre andauernden künstlerischen Renaissance eines Genies. Hoffentlich nicht der letzte!

Von: Stefan Redelsteiner

„MCCARTNEY III“ im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Kendrick Lamar :: MR. MORALE & THE BIG STEPPERS

Der König kehrt zurück und lotet die experimentellen Grenzen von HipHop und die Untiefen des transgenerationalen Traumas aus. Unsere Platte...

The Black Keys :: Dropout Boogie

Die Bluesrock-Maestros üben sich in dezenter stilistischer Verästelung und Klangarchäologie.

Warpaint :: Radiate Like This

Mehr Dynamik! Die Kalifornierinnen pusten den Nebel aus ihrem psychedelischen Art-Rock.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Studie: Dies sind die beliebtesten Schallplatten

Beatles und Pink Floyd führen: Eine Auswertung der Online-Musikdatenbank Discogs gibt Aufschluss über die beliebtesten 15 Schallplatten und Künstler.

Schön ma die Glotze: Diese Serien guckt Paula Irmschler FÜR DICH!

Unsere Autorin findet: Das Schönste an einer Popkolumne ist, dass man jeden noch so stumpfen Kulturkonsum zur Recherche verklären kann. Wo andere Leute jammern, weil sie so viel „prokrastinieren“, buhu, zieht Paula Irmschler Kulturjournalismus-Monokel und Jogginghose an und legt erst richtig los. Hier die Ergebnisse ihrer Recherchen!

Gedanken zum Gegenwärtig*innen, Folge 10: LIL NASTY SFX: KLEINE MIESE SPEZIALEFFEKTE

Unsere Gegenwart scheint später nun tatsächlich Geschichte zu werden. Zeit also, sich in dieser Kolumne die popkulturelle Gegenwart genau anzugucken. Was passiert? Und wie und warum hängt das alles zusammen? Hier Folge 10, in der es um TikTok, Codes, CGI und Lil Nas X geht.


Studie: Dies sind die beliebtesten Schallplatten
Weiterlesen