Rosie Lowe  YU 


WolfTone/Caroline/Universal (VÖ: 10.5.) 

Rosie Lowe ist so etwas wie die Große Unbekannte des elektronischen Neo-R’n’B. Im Dezember 2013 veröffentlichte sie ihre erste EP „Right Thing“, die wir damals als „verdubbte UK-Bass-Cyber-R’n’B-Fusion“ gelobt hatten. Danach geschah gefühlt: erst mal gar nichts.

Das neue Rosie-Lowe-Album „YU“ bei Amazon.de kaufen

2016, nach einer Reihe von Singles, dann das Debütalbum CONTROL, das quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit erschienen ist. Auch hier: minimalistische Arrangements, elektronisch grundiert, aber immer noch auf einem Abstraktionslevel, das die Wurzeln dieser Musik im Dubstep der Nullerjahre erkennen ließ. Zum Ende des Jahrzehnts gilt diese Soundästhetik als „normal“, sie ist tief im Mainstream angekommen. Es ist halt kein Future-R’n’B mehr, es ist schon lange zeitgenössischer R’n’B.

Und so wird man angesichts Lowes zweiten Albums YU, das auf WolfTone, dem Label von Starproduzent Paul Epworth, veröffentlicht wird, auch nicht in innovationsbedingten Jubel verfallen. Es ist die Konsolidierung des Sounds der Zehnerjahre auf einem sehr hohen Niveau. Zum Beispiel in der Single „Birdsong“, die Poppigkeit und halbschräges Arrangement sehr gut zusammenbringt.

Man sollte aber nicht vergessen, dass diese Musik immer noch eine Menge an Sounddetails enthält, an die wir uns anscheinend gewöhnt haben, und dass die musikalische Barrierefreiheit im Denken, wie sie von Rosie Lowe von Anfang an verkörpert wurde, KünstlerInnen wie Billie Eilish erst möglich gemacht hat. 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Billie Eilish :: When We All Fall Asleep, Where Do We Go? 

Der Gegenwarts-Pop der 17-jährigen Kalifornierin widerlegt die landläufige Meinung, Musik von Teenagern müsse immer ein bisschen doof sein. 


ÄHNLICHE ARTIKEL

BTS wollen mit Billie Eilish zusammenarbeiten

BTS wüssten da so einige Interpreten, mit denen sie zukünftig gerne zusammenarbeiten würden. Eine davon ist die 17-jährige Billie Eilish.

Die besten Feature-Gäste, die besten Cover, die besten Shows: Das sind die Highlights des ersten Coachella-Wochenendes

Donald Glover verabschiedet Childish Gambino, *NSYNC feiern Reunion und Billie Eilish steigert den Hype – worüber nach Runde 1 des Coachella Festival 2019 gesprochen wird.

Billie Eilish dachte, die Spice Girls seien eine fiktive Band

Billie Eilish dachte bis vor Kurzem, die beliebteste Girlband der Neunziger sei komplett ausgedacht. Eins der Spice Girls schwärmt dafür inzwischen in höchsten Tönen von ihr.


Mit The Cure, Billie Eilish und Michael-Jackson-Debatte: Der neue Musikexpress – jetzt am Kiosk!
Weiterlesen