Highlight: Mit Rammstein, Kollegah, Nirvana und The Cure: 10 Songs, die für Skandale sorgten

Smells Like Nerd Spirit: Floppy-Drives spielen Nirvana-Hit

„Erinnert Ihr Euch an die berühmten Floppy-Drives? Sie sind zurück, mit vereinter Kraft – und sie haben Freunde mitgebracht!“, schreibt Paweł Zadrożniak auf seiner Homepage. Der polnische Informatiker läutet damit die Rückkehr der Disketten ein. Oder besser gesagt: Die Rückkehr der Diskettenlaufwerke!

64 Floppy-Drives, zwei Scanner und acht Festplatten hat Zadrożniak zu einem technischen Orchester zusammengebaut. „The Floppotron“ nennt er sein Werk, das bekannte Klassiker aus der Popkultur mit mechanischen Sounds neu interpretiert. Dazu gehört beispielsweise sein neustes Werk „Smells Like Nerd Spirit“, das eine Hommage an den Nivana-Hit „Smells Like Teen Spirit“ ist.

Oder „Hawaii Five-O“, der Titelsong der gleichnamigen US-amerikanischen Krimiserie. Die Besetzung seines Orchesters hat sich Zadrożniak in den letzten vier Jahren zusammengesucht. Mit dem Ziel, alte Ware wieder zu verwerten. Es entsteht ein Sound, der einzig durch die Motoren der Hardware generiert wird. Die Geschwindigkeit der verschiedenen Motoren hilft Zadrożniak dabei, unterschiedliche Tonhöhen zu generieren. In etwa: Der Scanner für den Bass, die Festplatte für die Snare.

Die Idee für sein Floppotron-Orchester kam dem Informaitker während des Studiums – “I wrote it mostly on some boring lectures when I was still studying at the university, so it’s a one big mess, but… at least it does the job.“


„Dave Grohl & Friends“: Seht hier das Benefiz-Konzert der verbliebenen Nirvana-Mitglieder
Weiterlesen