Spoiler: So wird das Ende von „Two And A Half Men“!

von

Mit der 12. Staffel soll bei der Erfolgsserie „Two And A Half Men“ Schluss sein. In Amerika wird diese bereits im Herbst 2014 anlaufen, für Deutschland ist noch kein Sendetermin bekannt gegeben worden. Aber Neuigkeiten gibt es trotzdem schon zu der Männer-WG.

Bei der TCA Summer Press Tour ließ es sich die CBS-Senderchefin Nina Tassler nicht nehmen über das Ende von „Two And A Half Men“ zu plaudern. Wer also das große Finale lieber im Fernsehen sehen möchte, der sollte jetzt nicht weiterlesen.

Spoiler: Ashton Kutchers Figur Walden Schmidt wird in „Two And A Half Men“ vor den Traualtar gehen. Und heiraten wird er tatsächlich seinen guten Freund und Mitbewohner Alan, der von Jon Cryer gespielt wird. Der Grund für ihren Ehebund ist das komplizierte Unterfangen als heterosexueller Mann ohne feste Bindung ein Kind adoptieren zu können. Doch genau das möchte Walden unbedingt: Sein Leben soll endlich einen Sinn bekommen und gemeinsam mit Alan als Ehemann und einem Kind an seiner Seite würde er der Vereinsamung im Alter entgehen können. Nicht zuletzt will der Sender mit der Ehe zum Finale von „Two And A Half Men“ auch ein Zeichen in Bezug auf die Rechte der Schwulen und Lesben setzen.

Ob die Umsetzung des großen Finales von „Two And A Half Men“ jedoch nicht eher plump daherkommt, muss sich zeigen. Bereits die letzten Folgen mit Ashton Kutcher waren auf keine besonders große Resonanz in der Fanbase gestoßen, zu ausgeleiert die Witze, zu wenig clevere Wendungen. Ob die Eheschließung der beiden Hauptcharaktere daran etwas ändern kann, bleibt (noch) zu bezweifeln. Der Sender steht zudem noch in Verhandlungen mit Charlie Sheen – vielleicht gibt es dann auch noch ein großes Wiedersehen mit dem längst verstorbenen Onkel Charlie.


Ridley Scott bestätigt: „Blade Runner“ wird es bald als Serie geben
Weiterlesen