• Ray DaviesNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Ihr bisher letztes Album erschien vor 25 Jahren.

    The Kinks über ihre Reunion: „Es ist an der Zeit“

  • The Kinks The Kinks In Mono Mercury/Universal Pop-Poesie mit sozialkritischer Note: Die frühen Alben und zahlreiche Raritäten der Londoner Sixties-Band in einer 10-CD-Box. Alles in mono. Über Jahrzehnte hinweg wurde der Albenkatalog der Kinks der Jahre 1964 bis 1971 weit unter Niveau verramscht. Das war die kreativste Phase des Quartetts... weiterlesen in:  Feb 2012

    Als London noch swingte

  • Rock: It’s Kinks Time Again: Die wunderbar versponnene Welt der Brüder Ray und Dave Davies. Über Jahrzehnte hinweg wurde der Kinks-Backkatalog reichlich lieblos präsentiert – bis sich vor 13 Jahren das britische Label Sanctuary dem Quartett aus dem Londoner Stadtteil Muswell Hill erbarmte. Mittlerweile wurde auch dieses Unternehmen seiner Unabhängigkeit... weiterlesen in:  Sep 2011

    The Kinks :: Kinda Kinks

  • Im September durften Mando Diao ihren Aufguss für die Reihe "MTV Unplugged" einspielen. Der Musikexpress war dabei, als der Stecker gezogen wurde  Dez 2010

    Absolut Mando und mehr mando diao

  • Gäbe es einen Club der lebenden Rocklegenden, er wäre der Vorsitzende: Mit The Kinks legte er den musikalischen Grundstein für Punk und Britpop. Ray Davies über Gute-Nacht-Lieder, schnorrende Hippies und seine ständig nörgelnde Frau. Wenn ich als Kind nicht schlafen konnte … „The Big Noise From Winnetka“ Bob Crosby And... weiterlesen in:  Dez 2010

    Ray Davies

  • Universal Rock: Statt der Kinks-Reunion jetzt erst mal ein Tribut-Album Angeblich liegt es an der Verweigerung von Bruder Dave – sonst hätte sich eine der wichtigsten britischen Beat-Bands längst wieder zusammengefunden. Und tatsächlich scheint zumindest Ray, der ältere der Davies-Brüder, mehr als bereit. Was er mit diesem Tribut-Album unterstreicht: 14... weiterlesen in:  Dez 2010

    Ray Davies :: See My Friends

  • Wie wir letzte Woche erfuhren, sind Panic At The Disco nur noch zu zweit. Gitarrist Ryan Ross und Bassist Jon Walker verließen die Band. Ross erklärt jetzt wie es dazu kam.  Jul 2009

    Ryan Ross redet über die Trennung und mehr Interview

  • Er ist immer noch und immer wieder der stets auf Distanz bedachte Beobachter der Zeitläufte – wie man ihn noch aus der Ära von „Dedicated Follower Of Fashion“ oder „Waterloo Sunset“, von Village Green Preservation Society oder Muswell Hillbillies kennt und schätzt. Jener „Imaginary Man“, der im „Working Man’s Cafe“... weiterlesen in:  Dez 2007

    Ray Davies – Working Man’s Café

  • Die Kinks sind tot, doch der König lebt. Die Live-CD STORYTELLER, die Autobiographie „X-Ray“. die Kurzgeschichten-Sammlung „Waterloo Sunset“, dazu Auftragswerke für Rundfunk, Fernsehen und Festivals, Konzerte und Ehrungen, die Arbeit am Musical „Come Dancing‘-. Ray Davies hatte gut zu tun nach dem Split seiner Band. Doch erst jetzt – 13... weiterlesen in:  Mrz 2006

    Ray Davies – Other People’s Lives

  • Tribut: Yo La Tengo, Blur, Lambchop, Cracker und andere huldigen den Songs der Kinks.  Aug 2002

    This Is Where l Belong :: The Songs Of Ray Davies &The Kinks

  • KEIN MOMENT LANGEWEILE. WENNGLEICH es ja eher eine Lesung denn ein Rockkonzert sein sollte. Und das, obwohl die Mehrheit des Publikums aus-wie die Dame von der Garderobe sie nennt – Akademikern, obendrein jenseits der Vierzig, besteht. Ray Davies selbst ist 53. Verfügten alle Menschen über Rays Temperament, Selbstironie, immerwährenden Elan... weiterlesen in:  Jun 1998

    Ray Davies

  • Eigentlich zu schön, um wahr zu sein: Jahrelang hielt man Kinks-Fans mit soundtechnisch miserablen Überspielungen auf CD zum Narren. Mit den ersten fünf Studioalben-angereichert mit insgesamt 34 chronologisch hinzugefügten Bonustracks, kompetenten Sleeve-Notes sowie rarem Archivfotomaterial mit Reproduktionen seltener Plattencover, Magazine und Werbebroschüren – startet Castle Communications nun einen wohlkonzipierten Re-Issue-Rundumschlag... weiterlesen in:  Jun 1998

    The Kinks – Fünf Alben :: Köniklich

  • „The night I was born“, sang Jimi Hendrix, „the moon turned fire-red.“Ob sich der Mond auch feuerrot färbte, als der Rock geboren wurde? Und wann war das? 1954, als Elvis erstmals ein Studio von innen sah? 1936, als Robert Johnson ultimativ „Come On In My Kitchen“ forderte? Egal, Rock hat... weiterlesen in:  Mai 1998

    Ray Davies – The Storyteller

  • Kinks-Kopf Ray Davies genießt die späte Anerkennung als "Pate des Britpop" und klopft dem Nachwuchs auf die Schulter  Mai 1997

    A Well Respected Men

  • War es ein Mißverständnis? Oder quälte ihn auf der jüngsten Deutschland-Tour nur die Langeweile? Kinks-Kopf Ray Davies jedenfalls nahm die Aufgabe des "Gastkritikers" penibel ernst und schickte uns nicht weniger als 24 vollgekritzelte Seiten. Wobei nicht allein die Werke der werten Kollegen seine Gedankenlawine auslösten, sondern auch Erlebnisse am Rande... weiterlesen in:  Feb 1990

    Ray Davies greift zum Griffel: Phil & Ich

  • Fish: „Tolle Platte, guter Typ. Sollte den Grand Prix Eurovision gewinnen.“ (6) The Christians: „Yeah, die klingen wie Stevie Wonder vor 17 Jahren. Gott schütze sie.“ (4) The Zombies: „Es muß verdammt schwer sein, nicht so zu klingen wie Phil Collins und trotzdem noch ’ne Mark zu machen.“ (4) Eat:... weiterlesen in:  Feb 1990

    Ray Davies

  • Mit Bier und Messern werfen is nicht – wir sind keine Punk Band!“ Ein ebenso dankenswerter wie überflüssiger Hinweis von Philip Boa zu Beginn seine Konzertes, aus dessen versuchter Doppelbödigkeit wohl so etwas wie schlechtes Underground-Gewissen sprach – schließlich tummeln sich Boa & Co. munter in den deutschen Top 40;... weiterlesen in:  Mai 1989

    Philip Boa

  • Wenn zwei so gewitzte Hardrocker wie der Ire McAuley und Deutschlands Vorzeige-Gitarrist Michael Schenker über Kollegen herziehen, ist man vor keiner Überraschung sicher. Wie immer galt es, zehn aktuelle Songs von Musikerkollegen zu erraten und zu kommentieren. Vor allem die noble Rock-Fraktion bekam ihr Fett weg, während man mit Pop... weiterlesen in:  Mrz 1988

    McAuley Schenker und mehr premium

  • 25 Jahre Kinks haben ihre Spuren hinterlassen. Und die gescheiterte Beziehung zu Chrissie Hynde auch. Hinter der Fassade trug Davis schwer an seinen Depressionen. Doch plötzlich sieht alles wieder rosig aus. Steve Lake traf den Kinks-Boß in Paris.  Mrz 1987

    Tears of a Clown

  • Das Leben ist nie so. wie du dir es vorgestellt hast“, sinniert Chrissie Hynde. Sie selbs! wirkt ebenfalls absolut nicht so, wie man sich in freundlichem Vorurteil eine Frau im Rock-Geschäft vorstellt: schmal, zierlich, ernst, kühl und abweisend ist die Pretenders-Chefin. Nur wenn sie ihre hinreißende. 16 Monate alte Tochter... weiterlesen in:  Jul 1984

    Pretenders