• The PoguesNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Chan Marshall covert zum dritten Mal Rock- & Pop-Vorlagen, um sie sich zu eigen zu machen.

    Cat Power :: Covers und mehr Cat Power

  • Kneipenmusik zwischen Guinness, Wodka, Pils und Äppelwoi.  Okt 2021

    Das Lunsentrio :: 69 Arten den Pubrock zu spielen und mehr Franz Ferdinand

  • Weihnachtslieder: Musik zum Inbrandsetzen von Nadelgehölz  Dez 2008

    Tobias Frey und mehr the smiths

  • Böse. Allenthalben versucht jemand,Fans mit lieb- bis nutzlosen Backkatalognachträgen, ziemlich unspeziellen „Special editions“ und sonst einem dünnen Aufguss das Geld aus der Tasche zu ziehen. Das auf fünf CDs und mit einem 64-Seiten-Booklet dick gepackte Nachschlagewerk Just look them straight in the eye and say pogue mahone! zeigt, wie man... weiterlesen in:  Sep 2008

    The Pogues – Just look them straight in the eye and say pogue mahone! – The Pogue Boxset

  • POGUE MAHONE der gaelische Ausdruck für „Leck mich am …“, jawoll, am Allerwehrtesten. Der Titel ist gleichzeitig auch Programm für die trinkfeste Folk- und Punk-Truppe von der grünen Insel. Es ist ihnen, so beherzt klingen sie jedenfalls auf dieser siebten Studio-CD, egal, daß Frontman Shane McGowan vor zwei Jahren ausstieg,... weiterlesen in:  Nov 1995

    The Pogues – Pogue Mahone

  • Iren sind witzig. Und als nach James Joyce und Flann O’Brian auch noch die Pogues kamen, da wußten wir schon, was uns erwartet: eine Mischung aus Guinness, handfestem Charme und krachlustiger Sentimentalität. IF I SHOULD FALL FROM GRACE WITH GOD gehört zu den besten Alben der Pogues, und in den... weiterlesen in:  Okt 1995

    The Pogues – If I Should Fall From Grace With God

  • Was die seriösen Fans in ihrer trinkfreudigen Gefolgschaft schon lange wissen, unterstreichen die Pogues jetzt noch mal nachdrücklich mit ihrer neuen Platte: Diese Band ist besser als ihr Ruf! Zwar animiert auch HELL’S DITCH mit irischen Schunkelmelodien zu feucht-fröhlichen Guinness-Gelagen, doch bietet die Truppe weit mehr als bierselige Burschenherrlichkeit. Das... weiterlesen in:  Nov 1990

    The Pogues – Hell’s Ditch

  • Da will uns aber einer mit aller Macht auf die falsche Fährte führen. Denn Shane McGowan ist weder, wie der Albumtitel vermuten lassen könnte, zum allumfassend besorgten Weltverbesserer mutiert, noch legen die Pogues zweifelhafte musikalische Ambitionen on den Tag, die möglicherweise der jazzige Instrumental-Auftakl „Gridlock“ nahelegt. Doch nach dem manchmal... weiterlesen in:  Aug 1989

    The Pogues – Peace & Love

  • Pogues im mexikanischen Kaktushochland -— die Arbeit am Film „Straight To Hell“ hat ihre Spuren hinterlassen, wenn auch nur ganz leise — es ist das difficult third album. Für eine dem irischen Rebel-Song verpflichtete Band eine besonders schwierige Sache. Doch sie schütteln die Lösung des Problems locker aus dem Handgelenk... weiterlesen in:  Mrz 1988

    The Pogues – If I Should Fall From Grace With God

  • Schüchtern vorbereitet, von Bands wie Aztec Camera mit den Weihen „postmodernen“ Popfeelings versehen, blüht in Großbritannien und Irland wieder der Folk. Bands wie die irischen Pogues sind mächtig angesagt, und nach ihrem Debüt-Album Red Roses For Me liegt nun mit Rum, Sodomy & The Lash bereits der zweite Streich von... weiterlesen in:  Okt 1985

    The Pogues – Rum, Sodomy & The Lash

  • Die Dubliners sind wohl nicht gerade jedermanns Geschmack. Ich jedenfalls brauchte schon mehr als „seven drunken nights“, um mir den Frust eines Live-Abends mit den irischen Saufbolden runterzuspülen. Nun, was The Pogues – Englands letzter Szene-Schrei – auf ihrem Debüt vom Faß lassen, hat deutlich den Bier- und Whiskey-Dunst der... weiterlesen in:  Jan 1985

    The Pogues – Red Roses For Me