Highlight: Die acht teuersten Schallplatten der Welt

The Beatles: Heute vor 47 Jahren entstand das Cover von „ABBEY ROAD“

Am 26. September 1969 erschien ABBEY ROAD, das elfte und genau genommen letzte Album der Fab Four, denn als LET IT BE 1970 veröffentlicht wurde, existierte die Band so nicht mehr. Das Foto für das Cover der Platte, das bis heute ein beliebtes Postermotiv ist, entstand am heutigen Tag vor genau 47 Jahren. Am 8. August trafen sich Paul, John, George, Ringo und Fotograf Iain McMillan auf dem Zebrastreifen vor den Abbey Road Studios.

McMillan musste auf eine kleine Leiter klettern und schoß sechs Fotos der Beatles während ein Polizist den Verkehr stoppte. Paul Cole, ein amerikanischer Tourist, der sich zufällig auf das Cover schummelte (hinten rechts), erfuhr erst Monate später, dass er auf dem legendären Bild zu sehen ist.

Während das Album immer wieder in Bestenlisten auftaucht, ranken sich Verschwörungstheorien um Paul McCartneys vermeintlichen Tod – das Cover soll sogar mehrere Beweise für sein Ableben enthalten. So soll etwa das Kennzeichen das Autos „LMW 281F“ bedeuten: „Linda McCartney Weeps“ – „Linda McCartney weint“. Ein weiterer Hinweis soll sein, dass Paul McCartney barfuß über den Zebrastreifen läuft, während der Rest nicht auf Schuhwerk verzichtete.

Der Zebrastreifen ist durch das Foto weltberühmt und zur Pilgerstätte für Beatles-Fans geworden. Es gibt etliche Nachahmer und falls Euch ganz langweilig ist, könnt Ihr durch eine Webcam live verfolgen, was auf der Abbey Road gerade passiert.

AbbeyRoadStudiosCam_2016080853824

 


Das große Ä – Z über Die Ärzte
Weiterlesen