The Futureheads kehren mit neuer Single „Jekyll“ zurück

Nach der Ankündigung ihrer Rückkehr im Januar 2019, ist es nun endlich so weit: The Futureheads haben ihren neuen Song „Jekyll“ veröffentlicht.

„Es ist ein gewaltsamer Song über den in der Kindheit empfundenen Ekel gegenüber all jenen (manchmal sogar netten) Mitschülern, die im Angesicht einer Schulhofprügelei grinsen und johlen. Dieses Verhalten hat eine Narbe auf meiner Psyche hinterlassen, die ich einfach nicht los werde“, so The-Futureheads-Sänger Barry Hyde über den neuen Song. „Jekyll“ richte sich somit „an den animalischen Teil“, der in uns allen wohne.

Der Song ist die erste Veröffentlichung seit dem 2012 erschienenen Studioalbum RANT. Auch das langerwartete sechste Album der Band soll noch dieses Jahr erscheinen. Begleitet wird die Veröffentlichung des neuen Materials von einer UK-Tour, die im Mai 2019 starten soll.

Bereits am 3. Mai werden The Futureheads bei dem in Newcastle stattfindenden „Hit The North“-Festival auftreten.

The Futureheads auf Tour 2019 – hier sind die Termine:

  • 3. Mai 2019 – Riverside, Newcastle Upon Tyne
  • 4. Mai 2019 – Sugarmill, Stoke
  • 28. Mai 2019 – Globe, Cardiff
  • 29. Mai 2019 – Garage, London
  • 30. Mai 2019 – Concorde 2, Brighton
  • 31. Mai 2019 – Waterfront, Norwich
  • 01. Juni 2019, Rescue Rooms, Nottingham

Über das angekündigte Album gibt sich die Band in einem offiziellen Statement euphorisch:

„Die vergangenen zwölf Monate haben wir damit verbracht, unermüdlich an unserem sechsten Album zu arbeiten. Es ist die Krönung all unserer schöpferischen Energie: eine Rückkehr, wie wir hoffen, zur bombastischen, mutigen, kreativen Rechtschaffenheit. Wir sind fast fertig. Wir lieben diese Platte. Wir glauben an sie.“

The Futureheads wurden 2000 in Sunderland, Großbritannien gegründet. Ross Millard, Barry Hyde, David „Jaff“ Craig und Dave Hyde waren ab 2013 für eine Weile getrennte Wege gegangen, um sich eigenen Projekten zu widmen.


Unsere Jury hat gewählt: Das hier ist der beste Song aller Zeiten
Weiterlesen