Spezial-Abo

The Stones In The Park: die Fotos vom 5. Juli 1969

von

Eigentlich sollte es anders kommen: Die Rolling Stones wollten am 5. Juli 1969 im Londoner Hyde Park ihren neuen Gitarristen Mick Taylor vorstellen, der seinen Vorgänger Brian Jones ersetzte. Doch Jones ertrank, 27-jährig, zwei Tage zuvor in seinem Swimmingpool.

Das Londoner Konzert – bei dem auch Bands wie King Crimson und Family auftraten – stand nun im Zeichen von Jones‘ überraschendem Tod. In das kollektive Rock-Bewusstsein eingebrannt haben sich dabei vor allem die Szenen, in denen Jagger dem toten Ex-Kollegen gedenkt. Jagger zitierte den Dichter Percy Bysshe Shelley und ließ weiße Schmetterlinge von der Bühne in den Himmel flattern (die meisten davon waren aber bereits tot und wurden aus der Kiste geschüttelt).

Die Aufführung von „Sympathy For The Devil“ zog sich, unterstützt durch afrikanische Perkussionisten, ganze 18 Minuten hin.
Auch in unserem Rolling-Stone-Sonderheft nimmt dieses Konzert einen besonderen Platz ein. Dort reisen wir mit vielen weiteren Fotos und einem Konzertbericht vom Hyde-Park-Auftritt zurück in den Juli 1969.

🌇Bilder von "The Rolling Stones – das ME-Sonderheft" jetzt hier ansehen


Róisín Murphy kommt 2021 auf Deutschlandtour
Weiterlesen