Highlight: Die 700 besten Songs aller Zeiten: Plätze 10 bis 1

„Too Young To Die“: Chester-Bennington-Doku auf Arte (TV-Tipp)

UPDATE: Die Ausstrahlung wird leider verschoben! Davon setzte uns Arte am 26.02. in Kenntnis. Wir informieren Euch über einen neuen Termin, sobald wir davon wissen.

Mit Songs wie „Numb“, „In the End“ und „Breaking the Habit“ schrie und sang sich Chester Bennington von Linkin Park in die Herzen einer Generation. In seinen Songs versuchte er Kindheitstraumata und den frühen Drogen- und Alkoholmissbrauch zu verarbeiten. Die Ehrlichkeit und der Schmerz in seinen Songs machten Linkin Park und Bennington so erfolgreich.  Nach dem Tod seines engen Freundes Chris Cornell beging auch Bennington, im Juli 2017 im Alter von 41 Jahren, Suizid.

In der 55-minütigen Dokumentation „Chester Bennington – A Voice Of Pain“ der „Too Young To Die“-Reihe kommen seine Schwester, Freunde, Wegbegleiter und Fans zu Wort und geben besondere Einblicke in die Welt des Sängers.

Kooperation

Die Arte-Reihe „Too Young To Die“ widmet sich früh verstorbenen Schauspielern und Musikern und deren Werk.

Die Dokumentation über Chester Bennington sollte ursprünglich am 1. März um 21.50 Uhr bei Arte ausgestrahlt und anschließend auch online verfügbar gemacht werden.


Chester Benningtons erste Band rekrutiert seinen Sohn Jaime – um alte Songs neu aufzunehmen
Weiterlesen