„Twitter #music“ steht kurz vor der Abschaltung

von

Mit großer Spannung wurde Twitter #music erwartet. Und mit mindestens genauso großem Getöse haben die Entwickler des Kurznachrichtendienstes ihren Musikservice im April 2013 vorgestellt. Eine völlig neue Art des Entdeckens von Musik im Internet wollte Twitter #music sein. Auch der Musikexpress berichtete über das neue Angebot, sah aber schon zum Deutschlandstart erste Schwächen. Nun droht dem Service das vorzeitige Aus.

Wie die Internet-Seite AllThingsD aus anonymer Quelle erfahren haben will, denkt Twitter über die Abschaltung des Musikdienstes nach. Damit würde Twitter #music nach gut einem halben Jahr seinen Dienst einstellen.

Dabei ging es gut los: Am 23. April, nur fünf Tage nach dem Start von Twitter #music in den USA, belegte die zugehörige iOS-App Platz 6 in den Charts der beliebtesten Free-Apps aller Zeiten und war damit gleichzeitig die beliebteste Musikapp – noch vor Spotify auf Platz 19. Doch nach der ersten Begeisterung der User folgte der Absturz. Bereits Ende August verzeichneten die Analysten von Onavo die App nur noch auf Platz 1672 in den USA.

Laut AllThingD könnte ein Grund für den Misserfolg von Twitter #music in der mangelnden Integration ins Twitter-Firmenprofil liegen. Die App sei untypischer Weise isoliert von anderen Produkten im Hause Twitter entwickelt worden. Mit einen großen Coup hatte Twitter mit „We Are Hunted“ einen der erfolgreichsten Musik-Suchdienste aufgekauft und deren Gründer mit der Entwicklung von Twitter #music betraut. Im Gegensatz zu erfolgreichen Twitter-Produkten wie der Kurzvideo-App Vine, blieb der Erfolg von Twitter #music aber hinter den Erwartungen zurück.

Insbesondere mit Hinblick auf den geplanten Börsengang von Twitter kommen die Gerüchte um das Aus von Twitter #music zu einem schlechten Zeitpunkt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Twitter seinen Bemühungen um einen erfolgreichen Musikservice nicht aufgeben wird. Wie AllThingsD weiter berichtet, sei das Unternehmen gerade dabei sein Musik-Team umzustrukturieren. Twitter selbst habe sich zu bisher nicht geäußert.


Bowie-Biopic: Fans lachen sich über neuen „Stardust“-Trailer schlapp
Weiterlesen