Spezial-Abo

Video: Chris Martin, Beck und Chad Smith covern Beach Boys und Pink Floyd

Superboygroup für einen Abend: In Los Angeles kam es am Samstag zu einem Rockstar-Treffen erster Güte. Anlässlich eines Charity-Konzerts für die „Boys & Girls Clubs“ – einer Organisation, die Nachmittagsprogramme für Kinder und Jugendliche nach der Schule anbietet – spielten Coldplay-Sänger Chris Martin, Red-Hot-Chili-Peppers-Drummer Chad Smith, Beck, Bob Dylans Sohn und Wallflowers-Sänger Jakob Dylan, Roy Bittan von Bruce Springsteens E Street Band und Goldfrapps Davide Rossi gemeinsam auf.

Die Truppe coverte unter anderem „Surfin’ USA“ von den Beach Boys, Pink Floyds „Comfortably Numb“ und Bruce Springsteens “My Hometown“. Seine Kinder brachte Chris Martin auch auf die Bühne. Einen Zusammenschnitt von Videoaufnahmen des Abends könnt Ihr hier sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=sCt4sJN0Ezs

https://www.instagram.com/p/BL6bRtwjSRY/

View this post on Instagram

My new boy band

A post shared by Chad Smith (@chadsmithofficial) on


Katy Perry kündigt neues Album „SMILE“ mit Titeltrack an
Weiterlesen