Video: Das dümmste Fußball-Interview aller Zeiten

von

Die  inzwischen schier unüberschaubare Ansammlung unfreiwillig komischer Fußballer-Interviews ist am vergangenen Wochenende um einen Klassiker erweitert worden. Das Interview von Mohammed Anas nach einem Spiel, für das er zum Mann des Spiels gewählt wurde, zeichnet sich allerdings nicht dadurch aus, dass es ein prägnantes Zitat wie „Mailand oder Madrid… Hauptsache Italien!“ (Andreas Möller), „da gehe ich ganz mit Ihnen Chloroform“ (Helmut Schön), oder „Das wird doch alles von den Medien hochsterilisiert!“ (Bruno Labbadia) enthält.

Nein, diesmal war der euphorisierte Fußballer kurz nach Abpfiff (zwei Tore für seinen Club Free State Stars) so voller Glückshormone, dass er es nicht als ausreichend empfand, nur seine Ehefrau zu grüßen. Nein, er bedankte sich außerdem bei seiner Freundin, die anscheinend auch einen Anteil zu seiner Top-Form beitragen konnte.

Seht hier das Video-Interview des Fußball-Casanovas:


15 Jahre „Lost“: Was aus den Schauspielern der Kultserie geworden ist
Weiterlesen