Will Butler verlässt Arcade Fire

von

Will Butler plant nicht nur, Arcade Fire zu verlassen – er ist bereits Ende 2021, nach Beendigung der Arbeiten am neuen Album WE der kanadischen Indierockband, ausgestiegen. Dies gab der Multiinstrumentalist und Bruder des Sängers Win Butler via Twitter bekannt. Dort erklärte er auch, dass es keine akuten Gründe für diese Entscheidung gegeben habe: „Ich habe mich in den vergangenen 20 Jahren verändert, die Band hat sich verändert. Zeit für neue Dinge.“

Butler führte aus, dass er an einem neuen Soloalbum arbeite und bereits ein paar Konzerte im Sommer geplant habe. Auch schreibe er Musik für ein Stück des Dramatikers David Adjmi. Weitere Projekte sickerten bald ebenfalls durch. Über seine Zeit mit Arcade Fire fand er warme Worte: „Danke an alle, die zu unseren Konzerten gekommen sind, eine Platte gekauft haben oder unsere Musik lieben. Es bedeutet mir viel, ein Teil Eures Lebens zu sein. (…) Die Bandmitglieder sind noch immer meine Freunde und Familie. Ich werde nicht weg sein. Wir sehen uns!“

Will Butler stieg 2003 als Nachfolger von Brendan Reed bei Arcade Fire ein. Gemeinsam nahmen sie ihr Debüt FUNERAL und alle fünf weiteren Alben auf. Anlässlich ihrer Platte EVERYTHING NOW sprachen wir mit Butler im Interview. Sein Solodebüt POLICY erschien 2015, es folgten FRIDAY NIGHT (2016) und GENERATIONS (2020). Im Video zu Arcade Fires neuer Single „The Lightning, I, II“ ist Butler bereits nicht mehr zu sehen.

Arcade Fires sechstes Album WE soll am 6. Mai 2022 erscheinen.


Eurovision Song Contest 2022: Bittere Prognose für deutschen Teilnehmer Malik Harris
Weiterlesen