ME-Podcast

Willkommen in den Neunzigern: „Never Forget – der 90er-Podcast“ – alle Folgen im Überblick

von

Die Städte sind (noch aus den Tagen vor Corona) mit Werbebannern für trashige 90s-Revival-Partys zuplakatiert. Courtney Barnett, Ilgen-Nur und Dream Wife wiederbeleben den Indie-Rock der 90er, Jorja Smith recycelt den R’n’B von damals und DIIV starren auf ihre Schuhe like it’s 1991. Kurz: Die 90er sind wieder da. Diesem Phänomen gehen zwei in den 90ern sozialisierte ME-Redakteure in einem neuen Podcast nach. In „Never Forget“ erinnern sie an die Musik der nicht immer guten alten 90er, an zu Recht und zu Unrecht vergessene Held*innen.

Take that – Never forget auf YouTube ansehen

Damit ihr Podcast keine nostalgische Nabelschau von Ü-30-Nerds wird, laden sie sich pro Folge Zeitzeug*innen und Expert*innen ein: Zum Auftakt erklärt Kulturjournalist und Buchautor Joachim Hentschel („Zu geil für diese Welt“) das 90s-Revival. Die weiteren Folgen beleuchten je ein das Jahrzehnt prägendes Genre. So führt uns Viva-Legende Nilz Bokelberg nach Seattle (und Köln) und erzählt vom Grunge. Der Songwriter des erfolgreichsten deutschen Alternative-Rock-Songs, „Narcotic“, Wolfgang Schrödl von Liquido, berichtet über die hiesige Indie-Szene der Dekade. Und Judith Hildebrandt aka T-Seven von Mr. President klärt uns endlich darüber auf, was ein „Coco Jamboo“ eigentlich ist. „Never Forget – der 90er-Podcast“, ab jetzt auf allen einschlägigen Portalen verfügbar. WIIICKEEED!

Folge 1: Willkommen in den Neunzigern feat. Joachim Hentschel

From 11/9 to 9/11: Auf der ersten Station unserer Zeitreise erklärt Kulturjournalist und Buchautor Joachim Hentschel („Zu geil für diese Welt“) das 90s-Revival. Was hat dieses Jahrzehnt so herausragend gemacht und wie wirkt es auf unsere Gegenwart ein? Dazu analysieren wir die zehn meistverkauften Songs des Jahrzehnts in Deutschland und helfen einander gegenseitig vorm Ertrinken in Erinnerungen.

🛒  „Zu geil für diese Welt“ von Joachim Hentschel auf Amazon.de bestellen

Playlist zu Folge 1:

▶ „Never Forget The 90s“-Podcast: (Playlist zu) Folge 1 jetzt hier Spotify hören

Folge 2: Alternative Rock feat. Wolfgang Schrödl (Ex-Liquido)

Die 90er waren das Jahrzehnt, in dem der Underground zum Mainstream wurde. Wir küren die zehn Songs, die die damals geliebte wie verhasste Compilationreihe „Crossing All Over“ überlebt haben. Dazu begrüßen wir im Studio den Songwriter des erfolgreichsten deutschen Alternative-Rock-Songs, „Narcotic“: Wolfgang Schrödl von Liquido berichtet über die hiesige Indie-Szene der Dekade.

Playlist zu Folge 2:

▶ „Never Forget The 90s“-Podcast: (Playlist zu) Folge 2 – Alternative Rock jetzt hier Spotify hören

Folge 3: Eurodance feat. T-Seven (Mr. President)

No, no, no, no, no, no, no, no, no, no, no, no, there’s no limit: Wir machen vor nichts halt! In unserer neuen Folge dreht sich alles um Eurodance, der damals freilich noch Kirmestechno hieß. Woher kamen diese Chartsverstopfer und welche Songs haben das Genre überlebt? Als Expertin dabei: T-Seven, die Leadsängerin von Mr. President. Mit ihr reden wir über Fluch und Segen von „Coco Jamboo“, das Leben nach den „Bravo Super Shows“ und einen skandalösen Nackedei-Auftritt bei Harald Schmidt. Aber Vorsicht: It’s cool, man!

Playlist zu Folge 3:

▶ „Never Forget The 90s“-Podcast: (Playlist zu) Folge 3 – Eurodance jetzt hier Spotify hören

Folge 4: Grunge feat. Nilz Bokelberg

Mit Nirvanas Megahit „Smells Like Teen Spirit“ begann 1991 in Seattle der kommerzielle Durchbruch und damit der Anfang vom Ende des Grunge. Was machte das kurzlebige Genre aus? Welche Bands waren vor und nach NEVERMIND wichtig? Mit VIVA-Legende Nilz Bokelberg reden wir über Eddie Vedder, Chris Cornell, Musikfernsehen und seine damalige „Comedy-Grunge“-Kapelle Fritten & Bier. Here we are now, entertain us!

Playlist zu Folge 4:

▶ „Never Forget The 90s“-Podcast: (Playlist zu) Folge 4 – Grunge jetzt hier Spotify hören

Folge 5: Girlgroups feat. Jazzy (Tic Tac Toe)

„Ich find dich sch-sch-sch-sch-sch-sch-scheiße“: In Folge 5 von „NEVER FORGET – der 90er-Podcast“ vom Musikexpress reden Fabian und Stephan über (die Geschichte der) Girlgroups und damit zum Beispiel über TLC, Destiny’s Child, All Saints, immer wieder die Spice Girls und natürlich den erfolgreichsten deutschen Act des Genres: Tic Tac Toe. Als exklusive Gästin erinnert sich Marlene „Jazzy“ Tackenberg an Aufstieg, Erfolge, Einfluss, Skandale und Fall ihrer Band, an gescheiterte Comebacks und teilt mit, dass deren Geschichte noch nicht abgeschlossen sei: „Das letzte Kapitel Tic Tac Toe ist noch nicht zuende geschrieben.“ Spice up your life!

Playlist zu Folge 5:

▶ „Never Forget The 90s“-Podcast: (Playlist zu) Folge 5 – Girlgroups jetzt hier Spotify hören

Folge 6: Boygroups feat. Anja Rützel

„And we’ve come so far, and we’ve reached so high, and we’ve looked each day and night in the eye“: In Folge 6 sprechen Fabian und Stephan über die Boygroups der 90er von den Backstreet Boys über East 17 bis Worlds Apart, über 10 einschlägige Nummern, die sie noch immer gerne lauthals mitgrölen und aus zwei guten Gründen sehr viel über Take That: Erstens hat Autorin, Journalistin, Fangirl und Studiogästin Anja Rützel ein Buch über ihre Lieblingsband geschrieben, zweitens wurde dieser Podcast nicht umsonst nach Take Thats zweitgrößtem Hit benannt. „And we’re still so young, and we hope for more!“

Playlist zu Folge 6:

▶ „Never Forget The 90s“-Podcast: (Playlist zu) Folge 6 – Boygroups jetzt hier Spotify hören

Folge 7: Britpop, Teil 1: Oasis feat. Thees Uhlmann

Oasis sprengen alle Grenzen, bis heute. Außer den Royals bestimmte in den mittleren 90ern keine Familie die britischen Schlagzeilen so sehr wie die Gebrüder Gallagher. All die Skandale, die Rekorde und die Anekdoten hätten wir nie in eine Ausgabe über Britpop packen können. Also: Spezialfolge. Allein schon, weil wir einen der besten Storyteller im deutschen Pop als Gast gewinnen konnten: den Gründer der Oasis-Ultras Thees Uhlmann. Das alles braucht Platz. Macht euch also gefasst auf zwei Stunden hemmungsloses Abnerden, markige Statements und vor allem: viel Leidenschaft und Liebe für diese Band. Holt euch Gin & Tonic, wir fühlen uns supersonic!

Playlist zu Folge 7 – Thees Uhlmanns liebste Oasis– und Noel-Gallagher-Songs (plus zwei eigene Songs, die wir in die Liste gepackt haben):

▶ „Never Forget – der 90er-Podcast“: (Playlist zu) Folge 7 – Britpop, Teil 1: Oasis (feat. Thees Uhlmann jetzt hier Spotify hören

Folge 8: Britpop, Teil 2 – feat. Stefan Redelsteiner

Zu Oasis ist (fast) alles gesagt, nun widmen wir uns den restlichen weiten Feldern von Cool Britannia: Blur, Pulp, Suede, Elastica und sogar Menswear treten kurz auf. Was war das für eine Zeit, in der sich auf einmal alles auf der Insel abspielte: Fußball-EM, New Labour, Mr. Bean, „Trainspotting“, Spice Girls, Nick Hornby, Damien Hirst – wie hat uns das geprägt? Als Experten rufen wir Stefan Redelsteiner, Ex-Manager der gerne als die österreichischen Oasis betitelten Wanda und wandelndes (no pun intended) Britpop-Lexikon an. All das und noch viel mehr über girls who are boys who like boys to be girls who do boys like they’re girls who do girls like they’re boys – jetzt in Folge 8 von „NEVER FORGET – der 90er-Podcast“.

Playlist zu Folge 8:

▶ „Never Forget – der 90er-Podcast“: (Playlist zu) Folge 8 – Britpop, Teil 2 jetzt hier Spotify hören

Folge 9: Deutschpunk feat. Thorsten Nagelschmidt

Wünsch dir was! Zum Beispiel eine ganze Folge nur über Punk aus Deutschland. Wir reden mit Autor Thorsten Nagelschmidt aka Nagel von Muff Potter über die großen und die kleinen Punks, über Die Ärzte und die Hosen, aber eben auch und vor allem über Slime, Dackelblut, Hammerhead und …But Alive. Was ist da passiert in Deutschland auf dem Weg von den Sex Pistols bis zur Hamburger Schule? Ein Podcast namens Schunder erklärt’s euch! Und jetzt: 1, 2, 3, 4!

Playlist zu Folge 9:

▶ „Never Forget – der 90er-Podcast“, Playlist zu Folge 9: Deutschpunk feat. Nagel jetzt hier Spotify hören

Folge 10: Deutschrap feat. Afrob

 

Yo! Von Advanced Chemistry bis Westberlin Maskulin: In Folge 10 sprechen Fabian und Stephan über 10 Jahre Deutschrap zwischen Stuttgart, Hamburg, Frankfurt, Heidelberg und Berlin. Support kriegen sie von Reimemonster Afrob, der wie gewohnt kein Blatt vor den Mund nimmt, sich an die Starthilfe von den Fantastischen Vier und dem Freundeskreis und seinen eigenen Durchbruch erinnert und seine 10 liebsten Deutschrap-Tracks der 90er vorstellt. MfG!

Playlist zu Folge 10:

▶ „NEVER FORGET – der 90er-Podcast“, Playlist zu Folge 10: Deutschrap feat. Afrob jetzt hier Spotify hören

Folge 11: One Hit Wonder feat. Luci Van Org

Kommt doch mal rüber, Mann, und setzt Euch zu uns hin! In Folge 11 erinnern sich Stephan und Fabian an so genannte One Hit Wonder von Babylon Zoo bis Vanilla Ice. Mit Luci van Org wollten sie danach eigentlich heiter weiter über 90s-Pop und ihre Karriere vor und nach Lucilectrics „Mädchen“ plaudern. Doch plötzlich geht es – ebenfalls heiter und zum Glück – um eine tragische Begegnung mit Linda Perry von den 4 Non Blondes, um den Druck, der Musiker*innen durch die Eintagsfliegen-Schublade auferlegt wird, um zerstörte Existenzen während der Coronakrise, um Rausch als Grundbedürfnis („Scooter sind genau so wichtig wie die Elbphilharmonie!“), um Genderfragen und um damaligen und heutigen Sexismus in der Popbranche und anderswo. Nicht nostalgisch, aber wichtig! Oder um es in den Worten Perrys zu sagen: „And I scream from the top of my lungs: ‘What’s going on?’“

Playlist zu Folge 11:

▶ „NEVER FORGET – der 90er-Podcast“, Playlist zu Folge 11: One Hit Wonder jetzt hier Spotify hören

Nicht-Folge 12: Interlude

Fabian und Stephan gönnen sich und euch eine kleine Verschnaufpause – keine richtige Folge diesmal, kein Gast, erst recht keine epischen musikalischen Analysen. Und dennoch labern die beiden fast wieder ’ne Stunde. Diesmal über Interludes – originelle, berührende und verspulte Zwischenspiele auf Alben der 90er. Von R.E.M. bis Pearl Jam, von Fünf Sterne Deluxe bis Fischmob und von Oasis bis Blur. Also, jetzt bitte: Synapsenknacken – fitter, happier, more productive.

Interlude-Playlist:

▶ „NEVER FORGET – der 90er-Podcast“: Interludes jetzt hier Spotify hören

Folge 13: Stadionrock feat. Kai Wingenfelder (Fury In The Slaughterhouse)

Ja, Ladies and Gentlemen, Rock in den 90ern war eben nicht nur Britpop, Grunge und Crossover, sondern eben auch: der Pink-Floyd-VW, die Peter-Maffay-Coladose und ein Millionen beglückender Westernhagen. Und natürlich: die Sausage Party von Guns N’ Roses, Aerosmith und Bon Jovi. Um die geht’s, ganz ungeniert, in unserer neuen Folge. Als Stargäste: GN’F’R-Expertin Birgit Fuß (Rolling Stone) und Kai Wingenfelder, Kurzzeit-US-Popstar und vor allem Ex- und Jetzt-wieder-Sänger von Fury In The Slaughterhouse. Party on, Fabian? Party on, Stephan!

Playlist zu Folge 13:

▶ „NEVER FORGET – der 90er-Podcast“, Folge 13: Stadionrock feat. Fury In The Slaughterhouse jetzt hier Spotify hören

Folge 14: Emo feat. Jan Schwarzkamp

Kämmt Eure schwarzgefärbten Seitenscheitel, pinnt die Black-8-Ball-Buttons an Euer Fugazi-Shirt, drückt auf die Tränendrüsen und widerlegt mit uns die 95er-Behauptung „Männer können seine Gefühle nicht zeigen“ von Fischmob: In der neuen Folge geht es um das in den 90ern aufgeblühte Musikgenre Emo – und nur am Rande um die gleichnamige Modeerscheinung Anfang der Nuller. Mit Journalist und Radiomoderator Jan Schwarzkamp (VISIONS) reden Stephan und Fabian über die 15 wichtigsten Emobands der Neunziger von At The Drive-In über Jimmy Eat World bis Sunny Day Real Estate und deren Einflüsse. Cliffhanger: Der wohl beste auch dort zu verortende Song kommt, so unser Urteil, von einer damals schon legendären One-Man-Show, die bis heute mit ihrer Truppe Stadien füllt. „If everything could ever be this real forever. If anything could ever be this good again!“

(Extended) Playlist zu Folge 14:

▶ „NEVER FORGET – der 90er-Podcast“, Folge 14: Emo feat. Jan Schwarzkamp jetzt hier Spotify hören
90er-Wimmelbild mit Stephan, Fabian und zig einschlägigen Alben und anderem Memorabilia

Über die Gastgeber:

Fabian Soethof, Jahrgang 1981, wuchs am Niederrhein zwischen Großraum- und Rock-Dorfdisco auf. Studium in Duisburg und Berlin (Kulturjournalismus). Lebt mit seiner Familie in Berlin-Kreuzberg, arbeitet beim Musikexpress als Online-Redaktionsleiter in Teilzeit und bloggt nebenbei unter www.newkidandtheblog.de. Pearl Jam war stets seine Lieblingsband und ist es deshalb wohl bis heute.

Stephan Rehm Rozanes kam 1980 zur Welt, wurde also in den 90ern musikalisch sozialisiert. Seit 2007 ist er Redakteur beim Musikexpress, aktuell als Chef vom Dienst. Von 2013 bis 2020 moderierte er die Late-Night-Sendung „In die Nacht“ auf Puls, dem Jugendsender des Bayerischen Rundfunks. Sein Politikstudium hat er mit geringen Gagen als DJ in Indieclubs finanziert.

 

Anfragen, Feedback, Kritik, Autogrammkartenwünsche? Schickt eine E-Mail an neverforget@musikexpress.de.

Idee, Redaktion und Moderation: Fabian Soethof und Stephan Rehm Rozanes

Produktion: Marlon Grunert

Intro: „Sir“ Simon Frontzek

Fotos: Thomas Neukum

Thomas Neukum

Weitere Highlights


Mit Hotlist 2021, Martin Gore, Goat Girl und Katja Krasavice: Der neue Musikexpress ist da!
Weiterlesen