Spezial-Abo
🔥VIVA-VJs und -Moderator*innen der 90er und was aus ihnen wurde

Podcast

„Never Forget – der 90er-Podcast“, Folge 3: Wie Judith Hildebrandt aka T-Seven sich an Mr. President und Eurodance erinnert

Hand aufs Herz: Wer in Deutschland an die Musik der 90er denkt, denkt nicht zuerst an Britpop, Grunge und Post-Grunge, Techno oder Alternative Rock. Er oder sie denkt zuerst an Eurodance, und damit an Culture Beat, 2 Unlimited und DJ Bobo. An Autoscooter, Kirmesfeten und BRAVO-Hits. An Blümchen, Dr. Alban und „Coco Jamboo“. Keine Sorge: Wir auch, und deshalb nimmt dieses Genre einen ganz zentralen Teil in unserem neuen Podcast „NEVER FORGET – der 90er-Podcast“ ein. Ein Herz-an-Herz-Stück, sozusagen.

Nachdem wir in Folge 1 über die zehn meistverkauften Singles der 90er in Deutschland sprachen und uns von Kulturjournalist und Buchautor Joachim Hentschel die Dekade from 11/9 to 9/11 erklären ließen, sprachen wir in Folge 2 über den „Crossing All Over“-Sampler, zehn darauf enthaltene Songs, die nachhaltig wichtig waren und mit unserem Gast Wolfgang Schrödl über den erfolgreichsten aus Deutschland kommenden Alternative-Rock- (und Power-Pop-)Hits der 90er, nämlich „Narcotic“ von Wolfgangs damaliger Band Liquido. Nach so viel Gitarren geht es in Folge 3 um Bummsbeats im 4/4-Takt, nämlich um eben jenen Eurodance, der damals noch gar nicht so hieß. Wir erinnern an zehn damalige Charts-Nummern, an die man eigentlich gar nicht erinnern muss, eben weil sie ihre Zeit überlebt haben.

Als Gast in Folge 3 begrüßen wir freudig Judith Hildebrandt per Telefonschalte aus Bremen. Judith war damals besser bekannt unter dem Namen T-Seven und als Tänzerin und Sängerin von Mr. President. Genau, das waren die mit „Up’n’Away“, „I Give You My Heart“, „Jojo Action“ und eben jenem auch internationalen Hit „Coco Jamboo“. Wir sprechen mit Judith darüber, wie sie als Rock-, Punk- und Technofan Teil dieses Acts wurde, was der Erfolg mit ihr machte, warum sie in der „Harald-Schmidt-Show“ fast barbusig auftrat (Spoiler: Es war nicht ihre Idee), wann sie warum den Absprung wagte, was sie heute macht und warum abseits von Corona die 90er-Partys einen derartigen Boom erleben.

Auszug gefällig?

„Als wir ‚Coco Jamboo’ zum ersten Mal hörten, dachten wir selbst: Alter, was soll das denn jetzt? Das ist nicht euer Ernst, oder?“

Heute arbeitet Judith übrigens als sogenannte Pferdeflüstererin und Radiomoderatorin und tritt gelegentlich unplugged mit eigenen Songs und Coverversionen, aber nicht als Mr. President, auf.

„Never Forget – der 90er-Podcast“: „Folge 3: Eurodance feat. T-Seven (Mr. President)“ hier im Stream hören

 

Die „Eurodance“-Playlist zu Folge 3:

„NEVER FORGET – der 90er-Podcast – alle Folgen im Überblick“:

Folge 1: „Willkommen in den Neunzigern feat. Joachim Hentschel“

Folge 2: „Alternative Rock feat. Wolfgang Schrödl (Liquido)“

Über den Podcast:

Die Städte sind (noch aus den Tagen vor Corona) mit Werbebannern für trashige 90s-Revival-Partys zuplakatiert. Courtney BarnettIlgen-Nur und Dream Wife wiederbeleben den Indie-Rock der 90er, Jorja Smith recycelt den R’n’B von damals und DIIV starren auf ihre Schuhe like it’s 1991. Kurz: Die 90er sind wieder da. Diesem Phänomen gehen zwei in den 90ern sozialisierte ME-Redakteure in einem neuen Podcast nach. In „Never Forget“ erinnern sie an die Musik der nicht immer guten alten 90er, an zu Recht und zu Unrecht vergessene Helden.

Damit ihr Podcast keine nostalgische Nabelschau von Ü-30-Nerds wird, laden sie sich pro Folge Zeitzeug*innen und Expert*innen ein: Zum Auftakt erklärt Kulturjournalist und Buchautor Joachim Hentschel („Zu geil für diese Welt“) das 90s-Revival. Die weiteren Folgen beleuchten je ein das Jahrzehnt prägendes Genre. So führt uns Viva-Legende Nilz Bokelberg nach Seattle (und Köln) und erzählt vom Grunge. Der Songwriter des erfolgreichsten deutschen Alternative-Rock-Songs, „Narcotic“, Wolfgang Schrödl von Liquido, berichtet über die hiesige Indie-Szene der Dekade. Und Judith Hildebrandt aka T-Seven von Mr. President klärt uns endlich darüber auf, was ein „Coco Jamboo“ eigentlich ist. „Never Forget – der 90er-Podcast“, jetzt auf allen einschlägigen Portalen verfügbar. WIIICKEEED!


#BlackLivesMatter, ein Kanal voller Egoist*innen, Malonda und Coolio: Volkmanns Popwoche im Überblick
Weiterlesen