Spezial-Abo

50 Cent, Dr. Dre und Co. trauern um Larry King

von

Am 23. Januar 2021 erreichte uns die Nachricht, dass der weltbekannte Radio- und TV-Host Larry King im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Neben Angehörigen und Fans trauern auch Anhänger*innen der HipHop-Gemeinde um die ewige Broadcast-Ikone.

Die HipHop-Welt zu Gast bei Larry King

Mehr als ein halbes Jahrhundert war der dürre, tief blickende Talkmaster aktiv und interviewte von Pop-Sternchen bis Politiker*innen die bekanntesten Gesichter der Welt. So kam es auch, dass er im Jahre 2014 damit begann, Künstler*innen aus dem nicht mehr wegzudenkenden Genre HipHop zu seinen Shows einzuladen. Viele, vor allem jüngere Zuschauer*innen, waren irritiert, dass King mit 80 Jahren diesen Schritt wagte – zudem er selbst zugab, dieses Genre nicht zu verstehen und daher auch häufig „gewagte Fragen“ stellen würde. Ein Beispiel hierfür ist das Interview mit dem US-Rapper Pusha-T, das 2014 ausgestrahlt wurde. Darin fragte King den Musiker ganz unverschlossen, wieso es denn so wenige homosexuelle Künstler*innen im Rap gebe und wieso das N-Wort so häufig in den Sprachgebrauch einfließt. Auch andere Gäste aus demselben Metier konfrontierte er gerne mit dieser Frage.

Über die nächsten Jahre sollte Larry King immer wieder die größten Stars aus der HipHop-Branche vor die Kamera holen. Dabei sprach er mit Artists wie 50 Cent, Tyler the Creator, Wiz Khalifa, Snoop Dogg, dem 2018 verstorbenen Mac Miller und vielen mehr. Unter den Fans der Gäste entwickelten viele Ausstrahlungen schnell Kult-Status und werden auch heute noch reichlich angeklickt.

Über ihre Social-Media-Accounts nahmen nun einige bekannte Rap-Künstler*innen Abschied vom legendären Talkmaster.

Snoop Dogg postete auf seinem Instagram-Channel ein Bild von ihm und Larry King:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von snoopdogg (@snoopdogg)

Akon postete einen Videoausschnitt von einem Interview mit Larry King

Auch 50 Cent postete ein gemeinsames Foto:

— 50cent (@50cent) January 23, 2021

Bekannte Produzenten aus dem HipHop meldeten sich ebenfalls zu Wort:

Rip Larry King

— MURDA ON THE BEAT (@murdabeatz_) January 23, 2021

Auch TakeOff von den Migos postete ein älteres Bild von King mit der Caption „Pouring one out for the homie“ – er werde auf den verstorbenen Talkmaster trinken.


Zwei rappende Opas erobern die Grime-Szene: Pete & Bas veröffentlichen „Golf“ (Musikvideo)
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €