ME präsentiert

Anna Burch kommt im Mai 2020 auf Deutschlandtour

Bereits 2018 priesen wir Anna Burch als eine unserer vielversprechendsten Newcomer*innen des Jahres an. Inzwischen hat die US-amerikanische Indie-Pop-Sängerin mit QUIT THE CURSE nicht nur ein hochgelobtes Debütalbum vorzuweisen, sondern außerdem bereits einen Nachfolger in den Startlöchern stehen.

„Not So Bad“ heißt die erste Single aus ihrem zweiten Studioalbum IF YOU’RE DEAMING, das am 03. April 2020 erscheinen soll. In dem dazugehörigen Video, das unter Burchs Regie entstand, tanzt die Musikerin in männlicher Begleitung durch das Senate Theater in Detroit.

2020 nimmt Burch ihr neues Album mit auf Tour. Dabei wird sie auch in fünf deutschen Städten Halt machen – Musikexpress präsentiert.

Anna Burch live 2020 – hier sind die Deutschlandtermine:

  • 19.05. Düsseldorf, Kassette
  • 20.05. Hamburg, Turmzimmer
  • 21.05. Berlin, Privatclub
  • 22.05. München, Heppel & Ettlich
  • 23.05.  Freiburg, Swamp

Tickets gibt es online bei Eventim sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Zwölf Jahre war Burch mit kurzer Unterbrechung Mitglied der Folkband Frontier Ruckus, dann war Schluss. „Ich bin da reingerutscht und gleich viel getourt“, erzählt sie. Damals ging sie aufs College und war 18 Jahre alt: „Ich war unreif, aber plötzlich ständig unterwegs. Ich mochte das Touren nicht!“

Also studierte sie erstmal Film. Und machte weiter Musik. Diese war ihr schließlich schon seit ihrer frühen Kindheit in Michigan wichtig: „Meine Mutter leitete eine kirchliche Musikgruppe für Kinder. Wenn sie zu Hause Klavier spielte, setzte ich mich zu ihr und sang.“

2018 erschien dann endlich ihr Debüt QUIT THE CURSE, das ME-Autor Johann Voigt in seiner Rezension als „schöne Musik mit schönen Menschen, die Zwirbelbärte oder Doc Martens tragen und Gitarren mögen“ bezeichnete und mit viereinhalb von sechs Sternen belohnte.


Von „Frank” zu „Walk The Line”: Diese 10 Musikfilme solltet Ihr gesehen haben
Weiterlesen