Das Line-up vom Glastonbury Festival ist zu schön, um wahr zu sein

Das britische Glastonbury Festival macht seinem Ruf mal wieder alle Ehre und stellt ein Line-up vor, dass wir uns in unseren kühnsten Träumen nicht hätten vorstellen können: die Foo Fighters, Radiohead und Ed Sheeran werden, wie bereits angekündigt, die diesjährigen Headliner sein. Hinzu gekommen sind folgende Künstler und Bands:

Katy Perry, The National, Lorde, The xx, Phoenix, Justice, Barry Gibb, Chic, The Avalanches, The Flaming Lips, Father John Misty, HAIM, Solange, Run the Jewels, Alt-J, Future Islands, Anderson .Paak & The Free Nationals, Goldfrapp, Laura Marling, Warpaint, Mark Lanegan, Ride, First Aid Kit, Royal Blood, DJ Shadow, Angel Olsen, Thundercat, Sampha, BadBadNotGood, London Grammar und die Wild Beasts.

Das war natürlich noch nicht alles. Außerdem dabei sind: Major Lazer, Dizzee Rascal, Biffy Clyro, Sasha & John Digweed, Boys Noize, Boy Better Know, Stormzy, Glass Animals, Tove Lo, Kris Kristofferson, George Ezra, Ani DiFranco, Halsey, Martha Wainwright, Kaiser Chiefs, Metronomy, British Sea Power, Moderat, Frank Carter & The Rattlesnakes, Lisa Hannigan, Birdy, Clean Bandit, Temples, Kate Tempest und Sleaford Mods.

Falls das nicht genug sein sollte – im Laufe der kommenden Woche werden weitere neue Acts angekündigt, die vom 21. bis 25. Juni 2017 im englischen Pilton auftreten werden. Ein kleiner Trost für alle, die nicht dabei sein können: bei der Banddichte ist es ohnehin unmöglich, jeden der Acts zu sehen.

Radiohead spielen das erste Mal seit neun Jahren „The Tourist“ live


2000-2015: Die 50 besten Alben des neuen Jahrtausends
Weiterlesen