Spezial-Abo
Highlight: Das sind die besten Alternativen zu iTunes

Das sind die besten Apps für Musiker: Gehörtraining, Pad-Matrix und DAW

Die Motivation zu Beginn eines Musik-Projekts ist unglaublich wertvoll und liefert viel Energie, die man besonders zum Start ins Vorhaben gut gebrauchen kann. Blöd nur, dass die einen oft unerwartet und in den unmöglichsten Situationen findet und sie meistens ja doch nur ungenutzt flöten geht. Mit diesen Apps können Musiker, Produzenten, Kreativköpfe und Neugierige unterwegs produktiv werden, Projekte beginnen und ausarbeiten oder mal eben ihre Ohren schulen.

Mixvibes Remixlive: Für Beatmacher

Mit Remixlive kann unterwegs man fette Beats machen.
Mit Remixlive kann man selbst unterwegs die Zeit nutzen und fette Beats machen.

Mit den Fingern auf einer knallbunten Pad-Matrix trommeln macht Spaß und schafft mit der App Remixlive neue Beats. So kann man auch unterwegs seine Zeit gut nutzen und an seinen Mixes arbeiten. Erweitern lässt sich der ohnehin schon gut ausgestattete Grundstock der Remix-Toolbox mit aufeinander abgestimmten, elektronischen Samples. Am Smartphone können die dann an einem Sample-Grid mit 6 x 4 Spuren verarbeitet und mit insgesamt sechs verschiedenen Effekten veredelt werden.

Die Version für Tablets hat eine noch breitere Oberfläche und somit auch mehr Platz für Spuren. Abgesehen von der farbenfrohen Pad-Matrix gibt es insgesamt vier weitere Oberflächen. Darunter ein interner Mixer und verschiedene Möglichkeiten, einzelne Samples anzupassen, umzumodeln und zu bearbeiten. Alles sehr intuitiv und leicht verständlich, die Einarbeitung in das System geht schnell und der Workflow lässt sich (fast) nicht stoppen.

Die 11 Euro teure App gibt es für Android und iOS. Für Beatmacher, die lieber am Mac oder PC arbeiten, gibt es die Software übrigens in entsprechender Version, allerdings für etwas mehr Geld.

djay 2: Für DJs mit bisher zu schwerem Plattenkoffer

Mit Djay 2 ist das Plattenregal in der Hosentasche und das Set immer zur Hand.
Mit Djay 2 ist das Plattenregal in der Hosentasche und das Set immer zur Hand.

Nie wieder steht man als werdender DJ verzweifelt am DJ-Pult und kramt vergeblich in seinem Plattenkoffer. Der eine Song, der so perfekt die Stimmung der wogenden Menge aufgreifen und auf ein nächstes Level heben würde – er ist nicht da. djay 2 stellt die Lösung für jeden Plattendreher dar, der sein Set ungern im Vorfeld bis ins kleinste Detail plant und sich lieber mit der Menge mittragen lässt. Die für iOS und Android erhältliche App bringt eine unglaubliche Flexibilität mit sich, die darauf wartet, am Schopfe gepackt und vollends ausgenutzt zu werden.

Mixvibes
Algoriddim


Horrorfilme auf Netflix: Das sind die heftigsten Schocker
Weiterlesen