Depeche Mode: Daves scherzhafte Antwort darauf, warum sie nie unplugged spielen werden

von

Depeche Mode gelten als Synth-Pop-Pioniere — und Synthesizer setzen bekanntlich Strom voraus. Ein Journalist hatte bei der Pressekonferenz in Berlin am 4. Oktober 2022 dennoch eine interessante Frage parat: Wird es die Band auch mal im Unplugged-Setting zu hören geben? Vor allem Dave Gahan hatte eine gleichermaßen launige wie auch eindeutige Antwort darauf.

Gahan: „Weil wir eine elektronische Band sind“

Nein, es wird Depeche Mode definitiv nicht im Unplugged-Rahmen zu hören geben. Den Grund beantwortete Gahan lapidar mit den Worten: „Because we are an electronic band“. Martin Gore legte ebenso gewitzt nach — und meinte: „Vielleicht könnten wir es ja mit Battery Packs versuchen“.

Damit sorgten die beiden Musiker für viel Gelächter im Saal. So ganz unrealistisch wäre die Unplugged-Option in Wirklichkeit aber nicht, schließlich griff Gore in der Vergangenheit auch bei Depeche-Mode-Konzerten immer wieder zur Akustikgitarre — und auch Stücke mit Klavierbegleitung gibt es immer wieder mal.

Gut, Unplugged-Tour wird es also nicht geben — dafür aber eine Welttournee anlässlich des im Frühjahr 2022 erscheinenden Albums „Memento Mori“. Diese startet Ende März und beinhaltet acht Auftritte in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Vom 26. Mai bis 21. Juli gibt es Auftritte in Leipzig, Düsseldorf, Bern, München, Frankfurt, Berlin und Klagenfurt.


Depeche Mode gehen mit neuem Album auf „Memento Mori“-Tour 2023
Weiterlesen