Die besten Filme auf Netflix – sortiert nach Genre

Netflix ist das Streaming-Flagschiff für hochwertige Serien. Bei Filmen hagelt es allerdings oft Beschwerden: Nicht nur die Stiftung Warentest bemängelte zuletzt ein zu kleines Angebot an Klassikern und Neuerscheinungen, auch Nutzer sehen sich bei Spielfilmen nach Alternativen zu dem amerikanischen Dienst um.

Auch interessant: Die 50 besten Filme aller Zeiten in der Galerie

Damit Ihr Euch zukünftig nicht auf der Suche nach den besten Filmen auf Netflix in der großen und teilweise sehr mittelmäßigen Auswahl verliert, haben wir für Euch eine Watchlist zusammengestellt, die zudem laufend aktualisiert wird.

Hier sind unsere aktuellen Netflix-Empfehlungen, die wir Euch ohne große Erklärung und mit besten Gewissen ans Herz legen können. Unterteilt nach den wählbaren Genres:

Abenteuerfilme

Auslöschung

Natalie Portman in „Auslöschung“.

2017, mit Natalie Portman und Oscar Isaac

„Ex Machina“-Regisseur schickt eine Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Soldatinnen in den Schimmer, ein Areal, in dem DNS von Menschen, Tieren und Pflanzen gemischt wird. Die Frauen suchen die Quelle der mysteriösen Mutationen und entdecken eine Gefahr für den gesamten Planeten…

Into the Wild

2007, mit Emile Hirsch und William Hurt

https://www.youtube.com/watch?v=g7ArZ7VD-QQ

Ein Student hat genug von seinem Leben. Und er beschließt, auszureißen und in der Wildnis Alaskas zu Leben. der Student findet in diesem Kultfilm die Freiheit, begeht aber dann einen folgenschweren Fehler.

Spuren

2013, mit Mia Wasikowska und Adam Driver

Eine junge Frau möchte quer durch Wüste Australiens laufen. Zu diesem Zweck informiert sie einen Reporter, den sie immer wieder auf der Reise trifft und organisiert sich einige Kamele, die sie für die Durchquerung der Hitze und Trockenheit braucht. Ein fantastischer Survival-Film nach einer wahren Geschichte.

Lawrence von Arabien

1962, mit Peter O’Toole und Alec Guinness

Peter O’Toole

War seiner Zeit der größte Film aller Zeiten. Im ersten Weltkrieg wird der britische Soldat Thomas Lawrence auf die arabische Halbinsel geschickt, soll dort über die Beduinen und ihr Militär lernen. Er gerät aber in Gefangenschaft und steigt von dort zum Anführer im Kampf gegen die Türken auf. Bildgewaltig und lehrreich.

The Beach

2000, mit Leonardo DiCaprio und Tilda Swinton

Danny Boyle inszenierte diesen Jugendtraum von der Rucksack-Reise durch Asien, bei der Leonardo DiCaprio auf im Exil lebende Hippies und ein Drogenkartell trifft. Und natürlich auf Drogen und einen Hai.

 

Last Samurai

2003, mit Tom Cruise und Ken Watanabe

 

Tom Cruise als Samurai

Einer der besten Filme mit Tom Cruise. Als ehemaliger Bürgerkriegssoldat ist er zwar von diversen Schlachten traumatisiert, bildet in Japan aber dennoch neue Soldaten aus – er brauch Geld für seinen Suff. In Japan gerät er in die Gefangenschaft der letzten Samurai, lernt in deren Dorf Bräuche und Traditionen kennen. Am Ende steht er auf der Seite der Samurai seinem alten Leben auf dem Schlachtfeld gegenüber.

Actionfilme

Django Unchained

2012, mit Chistoph Waltz und Jamie Foxx

Christoph Waltz in der Rolle, die ihm den zweiten Oscar eingebracht hat.

Brachte Christoph Waltz seinen zweiten Oscar unter der Regie von Quentin Tarantino. Django ist ein Sklave, der von eine Kopfgeldjäger aus den Ketten befreit wird. Und der dann als sein Assistent auf die Suche nach seiner ebenfalls versklavten Liebe geht. Es beginnt ein bizarres doppeltes Spiel auf der Farm eines reichen und hasserfüllten Plantagenbesitzers (Leonardo DiCaprio).

Mad Max: Fury Road

2015, mit Charlize Theron und Tom Hardy

Charlize Theron in „Mad Max: Fury Road“

Gewann etliche Oscars, vor allem für den Stil und die Technik bei dieser irren Verfolgungsjagd durch die Wüste. Tom Hardy ersetzt in der „Mad Max“-Neuauflage Mel Gibson und zieht gemeinsam mit Charlize Theron eine halbe Armee auf sich. Es folgen 2 Stunden Auto-Action, die sich dennoch nicht blutleer anfühlen.

Lethal Weapon 1-4

1987-1998, mit Mel Gibson und Danny Glover

https://www.youtube.com/watch?v=bKeW-MGu-qQ

Lethal Weapon gibt es mittlerweile auch als TV-Serie, die ist aber Schrott. Viel besser sind die vier Filme mit Mel Gibson und Danny „Ich bin zu alt für diesen Scheiß“ Glover, in denen Los Angeles von den cholerischen Cops von Kriminellen befreit und dabei halb zerstört wird. Ist lustig und noch viel aufregender.

Die glorreichen Sieben

1960, mit Steve McQueen und Eli Wallach

Ist zwar ein Remake des japanischen Films „Die sieben Samurai“, aber dennoch zeitlos gut. Sieben Cowboys raufen sich zusammen und verteidigen ein Dorf gegen räuberische Söldner. Eine großartige Heldengeschichte, die 2016 ein leider weniger packendes Remake mit Chris Pratt bekam.

Terminator 2: Judgment Day

1991, mit Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton

Robert Patrick als T-1000

Der – so sagen viele – beste Actionfilm aller Zeiten. Arnold Schwarzenegger spielt zum zweiten Mal den Terminator, steht nun aber auf der Seite der Guten und kämpft gegen ein modernes Nachfolgemodell, den T-1000. Packend von Anfang bis Ende.

Krimis

Shutter Island

2010, mit Leonardo DiCaprio und Mark Ruffalo

https://www.youtube.com/watch?v=5iaYLCiq5RM

Martin Scorsese sperrt Leonardo DiCaprio in eine psychiatrische Anstalt. Eigentlich soll er dort Ermittlungen nachgehen, verliert aber nach und nach seinen Verstand. Ist er wirklich ein Polizist oder selbst nur ein Irrer?

 

Die Verurteilten

1994, mit Tim Robbins und Morgan Freeman

„Die Verurteilten“

Laut IMDb-Nutzern der beste Film aller Zeiten. Ein Mann wird vermutlich unschuldig in ein Gefängnis gesperrt und gewinnt dort an Einfluss, weil er die Steuererklärungen des Direktors erledigt. Nebenbei tüftelt er an einem Fluchtplan.

Spring Breakers

2012, mit James Franco und Selena Gomez

Spring Breakers

Der erste Film des mittlerweile wahnsinnig erfolgreichen Filmstudios A24 aus New York. James Franco spielt hier „Alien“, einen Drogendealer und Gangster, der beim Spring Break vier Mädels aufgabelt und „zur dunklen Seite“ verführt.

8mmAcht Millimeter

1999, mit Nicolas Cage und Joaquin Phoenix

https://www.youtube.com/watch?v=gLhQ8bMx7Bs

Cage und Pheonix suchen hier einen Mörder, der eine Frau vor laufender Kamera getötet und das Video dann als Porno verkauft hat. Ihre Ermittlungen dringen tief in eine jenseitige Branche ein, in der Gewalt und Erotik bizarr miteinander vermischt werden. Ein erschütternder Thriller.


Ihr freut Euch über Netflix-Tipps und wir uns über Likes auf Facebook. Vielen Dank!


Deutsche Filme auf Netflix

Feuchtgebiete

2013, mit Carla Juri und Meret Becker

Hat in Hollywood Aufmerksamkeit erregt: Carla Juri in „Feuchtgebiete“.

Romanverfilmung nach Charlotte Roche, in der eine junge Frau im Krankenhaus landet, weil sie sich bei der Intimrasur verletzt hat. Erkundet sexuelle Abgründe und stellt die Frage, ob diese überhaupt welche sind.

Bang Boom Bang

1999, mit Oliver Korittke und Ralf Richter

Ist – und da lehnen wir uns mal aus dem Fenster – der witzigste deutsche Film aller Zeiten. In der Ruhrpottkomödie wollen zwei Gelegenheitsgauner einen Safe klauen, vergessen aber einen ihrer Finger (!) darin. „Bang Boom Bang“ hat viel Humor und noch mehr Style. Und dazu das beste Filmintro:

https://www.youtube.com/watch?v=yUxfgW87Jcw

Love Steaks

2013, mit Lana Cooper und Franz Rogowski

„Love Steaks“

Improvisierte Dialoge prägen diese Liebesgeschichte, die sich in einem Hotel an der deutschen Küste abspielt. Zwischen Küche und Hausmeisterzimmer wird gevögelt, gesoffen und eben geliebt. Regiedebüt des „Tiger Girl“-Regisseurs Jakob Lass, der nebenbei mit Franz Rogowski einen der spannendsten deutschen Schauspieler ins Rampenlicht geholt hat.

Herbert

2015, mit Peter Kurth und Lina Wendel

Herbert ist ein heruntergekommener ehemaliger Boxer und Schläger, der auf seine letzten Tage noch ein ordentliches Leben führen möchte. Peter Kurth porträtiert den Mann dermaßen spannend und einfühlsam, dass er dafür diverse Preise gewonnen hat.

https://www.youtube.com/watch?v=EpnWf3fOnlY

 

Dramen

Good Will Hunting

1997, mit Matt Damon und Robin Williams

https://www.youtube.com/watch?v=tIxAAbMB-2M

Einer der großen Klassiker der 90er, der Ben Affleck und Matt Damon am Ende sogar den Drehbuch-Oscar einbrachte. Damon spielt eine Putzkraft an der Uni in Boston, die bald als Mathematik-Genie entdeckt wird. Die Chance raus aus einem Leben, das nur aus rumhängen mit den Jungs besteht. Aber will der junge Mann das überhaupt?

Der junge im gestreiften Pyjama

2008, mit Asa Butterfield und Jack Scanlon

Haltet die Taschentücher bereit: Ein Junge zieht im Zweiten Weltkrieg von Berlin nach Polen und freundet sich mit einem anderen Kind an, dass allerdings auf der anderen Seite eines großen Zauns lebt. Sein neuer Freund ist ein jüdischer KZ-Häftling, dem der Tod durch die Hand der Nazi-Schergen bevorsteht.

Million Dollar Baby

2004, mit Hilary Swank und Clint Eastwood

Clint Eastwood bringt seinem neuen Box-Schützling alle Tricks bei, die er in seiner langen Karriere gelernt hat. Und er bringt die junge Frau aus ärmlichen Verhältnissen in gefüllte Hallen mit jubelnden Zuschauern und harten Gegnern. Dann kommt es zu einer Katastrophe,d ie so bewegend ist, dass „Million Dollar Baby“ sogar den Oscar bekommen hat.

Liberace – Zuviel des Guten ist wundervoll

https://www.youtube.com/watch?v=n083CsdN4XM

2013, mit Michael Douglas und Matt Damon

Steven Soderbergh bringt die Glitzerweld des schwulen Entertainers Liberace zurück. Mit einem großartigen Michael Douglas, der sich seinen Lustknaben Matt Damon nach eigenen Vorstellungen umoperiert. Koks, Geld, Musik und ganz viel Strass sorgen für einen Rausch, aus dem vor allem Damon böse erwacht.

Horrorfilme auf Netflix

The Cabin in the Woods

2012, mit Kristen Conolly und Chris Hemsworth

Beginnt als klassischer Horrorfilm, bei dem eine Gruppe von jungen Leuten in einer Hütte angegriffen werden. Doch dann entwickeln sich die Klischees zu einem rasanten Film, der alle Regeln des Genres nutzt und gleichzeitig auf den Kopf stellt. Joss Whedon war hier mit am Drehbuch, man merkt es durch den guten Humor zwischen den Blutbädern.

Under the Shadow

2016, mit Narges Rashidi und Avin Manshadi

Szene aus „Under the Shadow“

Im vom Krieg mit dem Irak gebeutelten Iran im Jahr 1988 schlägt eine Rakete in das Wohnhaus ein, in dem „Under the Shadow“ zu 90 Prozent spielt. Die Rakete explodiert nicht, hinterlässt aber einen Dämon, der das Kind der Protagonistin Shideh im Visier hat. Die Schockeffekte sind hier nicht das Wichtigste: Eigentlich erzählt „Under the Shadow“ die Geschichte einer nach Westen gerichteten, selbstbestimmten Frau, die im Iran der späten 1980er verzweifelt.

 

The Shining

1980, mit Jack Nicholsen, Shelley Duvall

Diesen Film hat eigentlich schon jeder gesehen. Wenn nicht, dann unbedingt nachholen. Jack Nicholson spielt Jack, der mit seiner Familie in einem (fast) verlassenen Hotel überwintern soll und irgendwann zur Axt greift. Steven Spielberg hat für „Ready Player One“ sogar eine gesamte Sequenz aus „The Shining“ nachgedreht – das dürfte den Kultstatus schon erklären.

Indie-Filme

White Girl

2016, mit Morgan Saylor und Justin Bartha

Ein Film wie ein Vice-Artikel, er wurde tatsächlich auch von Vice koproduziert. Die nervige Tochter aus Homeland vögelt, kifft und kokst sich durch New York. Immer weiter in den Abgrund hinein.

Szene aus „White Girl“

Robot & Frank

2012, Frank Langella und Liv Tyler

Auf die Idee muss man erst einmal kommen: Frank Langella spielt Frank, der allein in seinem Zuhause sitzt und keine Lust auf seine Umwelt hat. Früher war er Einbrecher, jetzt eben im Ruhestand. Als seine Familie ihm einen Pflegeroboter schenkt, trainiert Frank das lernfähige Gerät auf Coups in der Nachbarschaft.

https://www.youtube.com/watch?v=Hi9s-__B0TY

 

Moonrise Kingdom

2012, mit Bruce Willis und Tilda Swinton

Wes Anderson

Einer der besten Filme von Wes Anderson, definitiv einer der klügsten. Zwei Kinder fliehen auf einer Insel vor der Familie und einer Gruppe aggressiver Pfadfinder. Sie suchen sich eine Bucht, in der sie ungestört ein Liebespaar sein können. Wunderbare Geschichte über den Übergang von Kindheit zum Leben als Erwachsener.

The Future

2011, mit Miranda July und Hamish Linklater

Ungewöhnlich ehrliche und nachvollziehbare Liebesgeschichte, Indie-Kino pur. Vor allem die Streits sind Dialog-Gold.

Kinderfilme auf Netflix

Findet Nemo

2003, mit lustigen Fischen

Jetzt schon ein Klassiker von Pixar. Der Fisch Nemo geht verloren, sein Vater sucht ihn gemeinsam mit der vergesslichen Fischdame Dori. Herzzerreißend und witzig, der Nachfolger erschien 2016.

Mrs. Doubtfire

1993, mit Robin Williams und Pierce Brosnan

Ab durch die Hecke

2006, mit lustigen Tieren des Waldes

101 Dalmatiner

1996, mit Glenn Close und Jeff Daniels

Komödien

Hot Fuzz

2007, mit Simon Pegg und Nick Frost

Ziemlich beste Freunde

2011, mit Omar Sy und Anne Le Ny

Lammbock

2001, mit Moritz Bleibtreu und Lucas Gregorowicz

22 Jump Street

2014, mit Channing Tatum und Jonah Hill

Spaceballs

1987, mit Mel Brooks und John Candy

Der Prinz aus Zamunda

1988, mit Eddie Murphy und james Earl Jones

Romantische Filme

Brokeback Mountain

2005, mit Heath Ledger und Jake Gyllenhaal

Before Midnight

2013, mit Ethan Hawke und Julie Delpy

Tatsächlich…Liebe

2003, mit Hugh Grant und Colin Firth

Blue Valentine

2010, Ryan Gosling und Michelle Williams

Remember Me

2010, mit Robert Pattinson und Emilie de Ravin

Thriller

Killing Them Softly

2012, mit Brad Pitt und James Gandolfini

Traffic – Die Macht des Kartells

2000, mit Michael Douglas und Benicio Del Toro

Memento

2000, mit Guy Pearce und Carrie-Anne Moss

Prisoners

2013, mit Hugh Jackman und Jake Gyllenhaal

Der talentierte Mr. Ripley

1999, mit Matt Damon und Gwyneth Paltrow

Science-Fiction auf Netflix

Children of Men

2006, mit Owen Wilson und Julianne Moore

Interstellar

2014, mit Matthew McConaughey und Anne Hathaway

Looper

2012, mit Bruce Willis und Joseph Gordon-Levitt

Snowpiercer

2013, mit Chris Evans und Ed Harris

Viel Spaß beim Schauen. Ihr könnt uns später danken.

Netflix
Sony Home
Sony Pictures
Warner
Studiocanal
Euro Video
Majestic Peter Hartwig
Netflix
Miramax
wigwamfilms
Vice
Vittorio Zunino Celotto Getty Images

Weitere Highlights


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Die schlechtesten Serien bei Netflix
Weiterlesen