Divinyls-Sängerin Chrissy Amphlett ist tot

Chrissy Amphlett, australische Sängerin der Divinyls, ist im Alter von 53 Jahren nach schwerer Brustkrebs- und Multiplesklerose-Erkrankung in New York verstorben.

Chrissy Amphlett gründete die Divinyls 1980. Die Band veröffentlichte sechs Alben, bevor sie sich 1997 trennte. 2006 wurden die Divinyls in die Australian Recording Industry Association (ARIA) Hall Of Fame aufgenommen und veröffentlichten noch eine Single, bevor sie sich 2009 erneut trennten. Der größte Hit der Sängerin und ihrer Band war der 1991 veröffentlichte Song “I Touch Myself“.

In einem Statement bei der ARIA hat sich Amphletts Mann Charlie Drayton, ehemaliger Drummer der Divinyls, von seiner Frau verabschiedet. “Chrissy’s light burns so very brightly. Hers was a life of passion and creativity; she always lived it to the fullest. With her force of character and vocal strength she paved the way for strong, sexy, outspoken women“, schreibt Drayton.

Amphlett wollte vor ihrem Tod ihren Hit „I Touch Myself“, in dem es eigentlich um Selbstbefriedigung geht, stets auch als Erinnerung verstanden wissen, sich als Frau regelmäßig einer Brust-Untersuchung zu unterziehen. Seht hier in Erinnerung eine Live-Version des Hits “I Touch Myself“ von und mit Chrissy Amphlett:


Charles Aznavour und sein letztes Interview: „Die Lieder werden überleben“
Weiterlesen